CBBL - CROSS BORDER BUSINESS LAWYERS

Das weltweite Netzwerk deutschsprachiger Anwaltskanzleien

Juristisch sicher im Auslandsgeschäft

Ägypten: Berechtigt die Abwertung des ägyptischen Pfundes zu einer Anpassung wirtschaftsrechtlicher Verträge?

[veröffentlicht am 15.03.2017]

Anfang November 2016 hat die ägyptische Zentralbank den Wechselkurs des ägyptischen Pfundes freigegeben. Seitdem hat die ägyptische Währung im Verhältnis zum EUR bis zu 100% an Wert verloren. Die unter anderem auf Druck des IWF beschlossene Maßnahme begünstigt zwar ägyptische Exporteure und die seit Jahren darniederliegende Tourismusbranche.

Ausländische Unternehmen, die in Ägypten tätig sind, kann die Abwertung aber vor erhebliche Herausforderungen stellen. Die Frage ist, ob und unter welchen Voraussetzungen die Abwertung eine Anpassung wirtschaftsrechtlicher Verträge erlaubt. Eine einheitliche Antwort gibt es hier nicht. Vielmehr ist jeder Einzelfall zu prüfen.

Bei Neuverträgen empfiehlt es sich, die Verteilung des Währungsrisikos im Vertrag zu regeln.


Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:


Herrn Rechtsanwalt & Advocate Dr. Christian Ule,  ule@mideastlaw.de
Tel. +20 - 2 2391 4344


MIDEAST LAW
Lawyers | Avocats | Rechtsanwälte
41, Abdel Khalek Sarwat St.
Kairo, Ägypten

www.mideastlaw.de



Anschrift

CBBL
Cross Border Business Law AG
Schützenstraße 7
D-76530 Baden-Baden

Tel.: +49 (0)700 - 72 46 26 98
Fax: +49 (0)700 - 72 25 29 24
mail@cbbl-lawyers.de


Kontakt


Frau Dorothée Stumpf,
Syndikusanwältin und Leiterin unserer Geschäftsstelle,
steht Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung:

stumpf@cbbl-lawyers.de