CBBL - CROSS BORDER BUSINESS LAWYERS

Das weltweite Netzwerk deutschsprachiger Anwaltskanzleien

Juristisch sicher im Auslandsgeschäft


Juristische Themen

Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Ägypten

Die folgenden Ausführungen werden Ihnen wesentliche, für die Praxis wichtige Hinweise zur Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Ägypten geben. Die Informationen werden Ihnen von den auf den Nahen und Mittleren Osten spezialisierten Rechtsanwälten von Mideast Law (Ägypten) zur Verfügung gestellt.
Kontakt:
Herr Rechtsanwalt Dr. Christian Ule
ule@mideastlaw.de, Tel. +20 - 2 2391 4344
www.mideastlaw.de


1. Wesentliche Merkmale der Gesellschaft mit beschränkter Haftung ägyptischen Rechts: Limited Liability Company (LLC)

1.1. Das Gesellschaftskapital:

Das Kapital besteht aus Anteilen, nicht aus Aktien. Diese Anteile können daher nicht so einfach übertragen werden wie Aktien. Gesellschafter müssen ihre Anteile zuerst den anderen Gesellschaftern zum Kauf anbieten, im Einklang mit den Bestimmungen der Satzung. Das Mindestkapital beträgt 50.000 EGP, was etwa 3000 EUR entspricht. Dieses Kapital ist bei der Gründung vollständig einzuzahlen und in einer Rate auf einem Bankkonto zu hinterlegen, bis das Unternehmen ins Handelsregister eingetragen ist.

1.2. Anzahl von Gesellschaftern
Es sind mindestens zwei Gesellschafter erforderlich, die Höchstzahl beträgt 50. Gesellschafter können sowohl natürliche als auch juristische Personen sein. Gesellschafter dürfen Ausländer sein, d.h. die Limited Liability Company kann vollständig in ausländischem Eigentum sein.

1.3. Geschäftsführung

Die Limited Liability Company wird von einem oder mehreren Geschäftsführern geleitet. Einer der Geschäftsführer muss Ägypter sein, während weitere Geschäftsführer auch entsendete Ausländer (englisch: Expatriates) sein können. Der ägyptische Geschäftsführer kann ohne Zeichnungsberechtigung ernannt werden, während die Zeichnungsberechtigung den Expatriates erteilt wird. Mit anderen Worten: Das Erfordernis eines ägyptischen Geschäftsführers ist ein rechtliches Hindernis, das durch die Ernennung eines weiteren ausländischen Geschäftsführers, der mit allen Vollmachten ausgestattet sind, umgangen werden kann.

1.4. Börsennotierung und Aktienausgabe
Die Limited Liability Company darf keine Anteile öffentlich anbieten und darf weder an der Börse notiert werden noch Aktien ausgeben.

1.5. Gewinnbeteiligung für Mitarbeiter

Limited Liability Companies mit einem nominalen Kapital unter 250.000 EGP, müssen keine Gewinnbeteiligungen an ihre Mitarbeiter ausschütten. In LLCs, deren nominales Kapital über 250.000 EGP liegt, müssen 10% der Gewinne an die Mitarbeiter verteilen.


2. Erforderliche Unterlagen

2.1. Eine notariell beglaubigte Vollmacht zugunsten des ägyptischen Anwalts für die Durchführung des Gründungsprozesses der neuen Gesellschaft, die von einem Vertreter jedes Gründungsgesellschafters unterzeichnet, beglaubigt und vom ägyptischen Generalkonsulat legalisiert werden muss.

2.2. Die vom ägyptischen Anwalt, kraft seiner Vollmacht unterzeichnete Gründungsurkunde der neuen Gesellschaft. Damit er die Gründungsurkunde ausfertigen kann, benötigt er folgenden Informationen:

  • Die genaue Firmierung der neuen Gesellschaft,
  • Die ägyptische Adresse der neuen Gesellschaft,
  • Die Dauer der neuen Gesellschaft, die üblicherweise auf 25 Jahre festgelegt wird,
  • Die Höhe des Gesellschaftskapitals, mindestens jedoch 50.000 EGP,
  • Die Anzahl der Anteile, die von den jeweiligen Gesellschaftern gehalten werden,
  • Die Namen der benannten Geschäftsführer und ihre detaillierten Befugnisse,
  • Den Namen des Wirtschaftsprüfers,
  • Den Namen des Anwalts der Gesellschaft.
2.3. Sind die Gründungsmitglieder Gesellschaften, ist ein Beschluss des Vorstandes jeder der gründenden Gesellschaften erforderlich, um die neue Gesellschaft zu gründen. Im Beschluss der entsprechenden Vorstandssitzung sollte die Vollmacht erwähnt werden und folgende Angaben sollten enthalten sein:
  • Die Gesellschaftsform der neuen Gesellschaft soll die einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung sein,
  • Das Gesellschaftskapital der neuen Gesellschaft und der Anteil daran,
  • Der Geschäftsgegenstand der neuen Gesellschaft,
  • Die Adresse der neuen Gesellschaft
  • Die Firmierung der neuen Gesellschaft,
  • Die Namen der anderen Gründungsmitglieder und deren Anteile am Gesellschaftskapital.
2.4. Beglaubigte und legalisierte Kopien der Reisepässe aller Gründungsmitglieder.

2.5. Beglaubigte Kopien der Satzungen der Gründungsgesellschaften und die Handelsregisterauszüge, legalisiert vom ägyptischen Generalkonsulat.

2.6. Da alle Anteile in bar einzuzahlen sind, sollte das Kapital bei einer Bank in einem gesperrten Bankkonto hinterlegt werden, bis der Handelsregisterauszug erstellt ist. Danach werde ich in meiner Eigenschaft als Vertreter der Gründungsmitglieder eine Bankbescheinigung ausstellen, mit der belegt wird, dass das Kapital in einem gesperrten Bankkonto hinterlegt ist, bis die Gesellschaft gegründet ist.


3. Zeitrahmen der Gründung

Nach Erhalt der oben genannten, vollständig beglaubigten Unterlagen, werden diese ins Arabische übersetzt und anschließend im ägyptischen Außenministerium erneut beglaubigt und registriert. Der gesamte Registrierungsprozess bis zur Eintragung ins Handelsregister dauert höchstens einen Monat, gerechnet ab dem Datum des Vorliegens aller vorstehend genannten Unterlagen.


Stand der Bearbeitung: Juni 2017


Diese Rechtsinformation zu Ägypten stellt Ihnen zur Verfügung

Rechtsanwalt Ägypten

MIDEAST LAW
Lawyers | Avocats | Rechtsanwälte
41, Abdel Khalek Sarwat St.
Kairo, Ägypten
Tel. +20 - 2 2391 4344
Fax. +20 - 2 2391 9854

www.mideastlaw.de

Kontakt aufnehmen

Dr. Christian Ule
Rechtsanwalt & Advocate
(DIFC, Dubai)
ule@mideastlaw.de

Aegypten_Dr. Christian Ule

Zum Kanzleiprofil