CBBL - CROSS BORDER BUSINESS LAWYERS

Das weltweite Netzwerk deutschsprachiger Anwaltskanzleien

Juristisch sicher im Auslandsgeschäft


Juristische Themen

Beendigung von Arbeitsverträgen in Belgien – Allgemeines zur Beendigung eines Arbeitsvertrages mit einem Arbeitnehmer

Befristete belgische Arbeitsverträge enden grundsätzlich durch Ablauf der Vertragslaufzeit oder durch Abschluss der Arbeit, zu deren Durchführung sie geschlossen wurden.

Unbefristete belgische Arbeitsverträge können auf Wunsch einer der Vertragsparteien unter Einhaltung einer Kündigungsfrist beendet werden. (siehe: Kündigung eines belgischen Arbeitsvertrages unter Einhaltung einer Kündigungsfrist)

Befristete und unbefristete belgische Arbeitsverträge können bei Vorliegen eines schwerwiegenden Grundes fristlos gekündigt werden. (siehe: Fristlose Kündigung eines belgischen Arbeitsvertrages aus schwerwiegendem Grund)

Wird (i) ein unbefristeter Arbeitsvertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist und ohne schwerwiegenden Grund oder (ii) ein befristeter Arbeitsvertrag vor Ablauf der Laufzeit oder vor Beendigung der Arbeit und ohne schwerwiegenden Grund gekündigt, so muss die kündigende Partei der anderen Partei eine Entschädigungszahlung leisten. (siehe: Kündigung eines belgischen Arbeitsvertrages mittels Zahlung einer Entschädigung)

Arbeitsverträge enden darüber hinaus durch den Tod des Arbeitnehmers und durch höhere Gewalt.


Stand der Bearbeitung: April 2017


Diese Rechtsinformation zu Belgien stellt Ihnen zur Verfügung

Rechtsanwalt Belgien

CAIRN LEGAL
Chaussée de La Hulpe/Terhulpse Steenweg 177/12
1170 Brüssel
Tel. + 32 (0) 2 787 70 70
Fax. + 32 (0) 2 787 70 71

www.cairnlegal.be

Kontakt aufnehmen

Herr Rechtsanwalt Frank Weinand
frank.weinand@cairnlegal.be

Belgien Frank Weinand

Zum Kanzleiprofil