CBBL - CROSS BORDER BUSINESS LAWYERS

Das weltweite Netzwerk deutschsprachiger Anwaltskanzleien

Juristisch sicher im Auslandsgeschäft


Juristische Themen

Beendigung des Arbeitsvertrags in Frankreich – Auf einen Blick

Die Antworten auf die folgenden Fragen werden Ihnen wesentliche, für die Praxis wichtige Hinweise zur Beendigung eines Arbeitsvertrages in Frankreich geben. Die Informationen hat die im deutsch-französischen Rechtsverkehr spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei EPP & KÜHL (Straßburg, Köln, Baden-Baden, Paris, Sarreguemines, Bordeaux) erstellt.
Kontakt:
Frau Rechtsanwältin Priscille Lecoanet
lecoanet@rechtsanwalt.fr, Tel. +33 - 3 88 45 65 45
www.avocat.de 


Aus ausländischer Sicht hat das französische Arbeitsrecht den Ruf, dass die Beendigung eines Arbeitsvertrags in Frankreich nur schwer möglich sei. In der Praxis ist die Beendigung des Arbeitsvertrags zwar in der Tat an gewisse Formalia gebunden (Kündigungsvorgespräch etc.), die jedoch selten Schwierigkeiten bereiten. Die Kündigung eines Arbeitsvertrages in Frankreich kann aber unter Umständen kostenintensiver sein als beispielsweise in Deutschland, in Österreich oder in der Schweiz.

Nachfolgend möchten wir Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten der Beendigung eines Arbeitsvertrages in Frankreich darstellen, um – vorzugsweise bereits bei Abschluss eines Arbeitsvertrages – mit den Besonderheiten des französischen Arbeitsrechts vertraut und für dessen spätere Beendigung gewappnet zu sein.

Abhängig von der Art des Arbeitsvertrags und dem Willen der Parteien sieht das französische Arbeitsrecht mehrere Möglichkeiten der Vertragsbeendigung vor:

Übersicht/Tabelle


Stand der Bearbeitung: August 2016


Diese Rechtsinformation zu Frankreich stellt Ihnen zur Verfügung

Rechtsanwalt Frankreich

Epp & Kühl
Deutsch-Französische Rechtsanwaltskanzlei
16, rue de Reims
F-67000 Strasbourg
Tel. +33388456545
Fax. +33 (0)3 - 88 60 07 76

www.rechtsanwalt.fr

Kontakt aufnehmen

Herr Rechtsanwalt Emil Epp
epp@rechtsanwalt.fr

Frankreich Emil Epp

Zum Kanzleiprofil