CBBL - CROSS BORDER BUSINESS LAWYERS

Das weltweite Netzwerk deutschsprachiger Anwaltskanzleien

Juristisch sicher im Auslandsgeschäft


Juristische Themen

Unsere Rechtsanwaltskanzlei
in Norwegen

Norwegen Dr. Roland Moersdorf
Rechtsanwalt Norwegen

Advokatfirmaet Grette DA
Herr Dr. Roland Mörsdorf
Rechtsanwalt/Advokat
Filipstad Brygge 2
Postboks 1397 Vika
0114 Oslo
Norwegen
Tel. +47 941 76 530
Fax. +47 223 40 001
romo@grette.no
www.grette.de

​Wussten Sie schon, dass

- die Geschäftsführung norwegischer Gesellschaften auf zwei Organe, nämlich den Verwaltungsrat und den Geschäftsleiter, aufgeteilt ist?

- die Arbeitnehmerschaft im Rahmen der Mitbestimmung ihre Vertreter in den Verwaltungsrat entsendet und dass ein mitbestimmter Aufsichtsrat bereits ab einer Größe von 200 Mitarbeitern einzurichten ist?

- die – mit der deutschen GmbH vergleichbare – norwegische AS (aksjeselskap) mit einem Stammkapital von NOK 30.000 (ca. EUR 4.000) gegründet werden kann, dass es aber keine mit der deutschen UG vergleichbare Gesellschaftsform gibt?

- für die Gründung von norwegischen Gesellschaften durch deutsche und andere Gründer keine Beschränkungen bestehen, dass es aber für die Bestellung der Mitglieder des Verwaltungsrats und des Geschäftsleiters bestimmte Vorgaben für Staatsangehörigkeit und Wohnsitz gibt?

- der – mit dem deutschen Geschäftsführer vergleichbare – Geschäftsleiter als Arbeitnehmer gilt und er daher vollen Kündigungsschutz hat, dass aber der Kündigungsschutz unter bestimmten Voraussetzungen im Arbeitsvertrag abbedungen werden kann?

- norwegische Arbeitnehmer während ihres Urlaubs kein Gehalt, sondern Urlaubsgeld erhalten und der Anspruch auf Urlaubsgeld im ersten Anstellungsjahr erst verdient werden muss, so dass Arbeitnehmer im ersten Anstellungsjahr nur Anspruch auf unbezahlten Urlaub haben?

- norwegische Arbeitnehmer neben der Lohnsteuer eine Sozialversicherungsabgabe von 8,2 % ihres Gehalts für die gesetzliche Mitgliedschaft in der Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen- und Rentenversicherung bezahlen, während die Arbeitgeber hierfür eine Arbeitgeberabgabe von 14,1 % abführen und zusätzlich mindestens 2 % in ein privates Rentenversicherungssystem einzahlen müssen?

- die Lohnsteuer und die Körperschaftsteuer grundsätzlich pauschal 27 % betragen, dass aber die Lohnsteuer auf Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit ab gewissen Einkommensgrenzen um weitere 9 % bzw. 12 % steigt, während alle anderen Einkünfte nicht zusätzlich besteuert werden?

- das Werkvertragsrecht in Norwegen nicht kodifiziert ist und daher in der Baubranche sowie in der Erdöl- und Erdgasindustrie sehr stark mit Standardverträgen gearbeitet wird, die durch Standard Norge, einer mit dem Deutschen Institut für Normung (DIN) vergleichbaren Organisation, betreut und vertrieben werden?

- für den Erwerb von Immobilien unter Umständen eine Genehmigung der Gemeinde, in der die Immobilie belegen ist, erforderlich ist und dass Wohnimmobilien insbesondere in ländlich geprägten Gemeinde nicht ohne Begründung des ständigen Wohnsitzes in der betroffenen Gemeinde erworben werden können?

- bei dem Erwerb von Immobilien im Wege des Share Deals keine Grunderwerbsteuer anfällt, selbst wenn mehr als 95 % der Gesellschaftsanteile erworben werden?

In diesen und allen anderen Fragen des norwegischen Wirtschaftsrechts beraten wir Sie gerne!

Grette ist eine norwegische Rechtsanwaltssozietät und gehört mit ca. 70 Rechtsanwälten zu den führenden Wirtschaftskanzleien in Norwegen. Wir beraten in allen Bereichen des norwegischen Wirtschaftsrechts und vertreten Unternehmen und Privatpersonen in Verwaltungsverfahren sowie vor norwegischen Gerichten und Schiedsgerichten. Zu unseren Tätigkeitsschwerpunkten gehören Akquisitions- und Projektfinanzierung, Arbeitsrecht, Bau- und Werkvertragsrecht, Energierecht, Gesellschaftsrecht, gewerblicher Rechtsschutz, Handelsrecht, öffentliches Vergaberecht, Steuer- und Abgabenrecht, Unternehmensübernahmen (M&A) und Wettbewerbsrecht. Unser Büro liegt gut erreichbar im Zentrum von Oslo.

Für die Beratung von Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum haben wir unser German Desk eingerichtet. Durch unser German Desk beraten wie Unternehmen aus Deutschland und den anderen deutschsprachigen Ländern bei allen Aktivitäten in Norwegen auf Deutsch. Unser German Desk wird durch den deutschen Rechtsanwalt Dr. Roland Mörsdorf geleitet, der auch als norwegischer Rechtsanwalt (Advokat) zugelassen ist. Weiterhin gehören dem German Desk mehrere norwegische Rechtsanwälte an, die das deutsche Rechtssystem kennen und fließend Deutsch sprechen.

Spezialisierte Dienstleister für Norwegen

Unser Partner Rechtsanwalt wird Ihnen gerne zuverlässige Dienstleistungspartner (Steuerberater, Bank, Übersetzer, Makler etc.) in Norwegen empfehlen.