CBBL - CROSS BORDER BUSINESS LAWYERS

Das weltweite Netzwerk deutschsprachiger Anwaltskanzleien

Juristisch sicher im Auslandsgeschäft


Juristische Themen

Besteuerung von Kapitalgesellschaften in Singapur

Ich habe Fragen zur Besteuerung von Kapitalgesellschaften in Singapur.

Die Antworten auf die folgenden Fragen werden Ihnen wesentliche, für die Praxis wichtige Hinweise für die Besteuerung von Kapitalgesellschaften in Singapur geben. Den Fragenkatalog sowie die Antworten hat Ihnen die im deutsch-singapurianischen Rechtsverkehr spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei Respondek & Fan (Singapur, Bangkok) erstellt.
Kontakt:
Herr Rechtsanwalt Dr. Andreas Respondek, respondek@rflegal.com, Tel. +65 - 6324 0060
www.rflegal.com


1. Wie hoch ist die Körperschaftssteuer in Singapur?

2. Unter welchen Voraussetzungen unterliegt meine Gesellschaft in Singapur dem ermäßigten Steuersatz für kleine und mittelständische Unternehmen?

3. Wie werden Verluste in Singapur steuerlich behandelt?

4. Was muss ich über die Gewerbesteuer in Singapur wissen?

5. Wie werden Dividenden in Singapur besteuert?


Antworten:


1. Wie hoch ist die Körperschaftssteuer in Singapur?

In Singapur gilt ausschließlich geschriebenes Steuerrecht. Das Steuersystem unterfällt demnach nicht den Vorgaben des Common Law. So unterliegen sowohl die Körperschaftssteuer als auch die Individualeinkommensteuer dem alljährlich modifizierten Income Tax Act (ITA).

Um seine internationale Attraktivität als Investitionsstandort zu fördern, setzt Singapur Die Körperschaftssteuer kontinuierlich herab. Derzeit liegt sie bei 17 %.


2. Unter welchen Voraussetzungen unterliegt meine Gesellschaft in Singapur dem ermäßigten Steuersatz für kleine und mittelständische Unternehmen?

Als zusätzlicher Investitionsanreiz wurde für kleine und mittelständische Unternehmen im Jahr 2005 eine Körperschaftssteuerfreigrenze von SGD 100.000 (ca. EUR 56.915) für die ersten drei Geschäftsjahre geschaffen.

Dazu muss das Unternehmen folgende Kriterien erfüllen:

  • Es muss neu in Singapur gegründet und ansässig sein,
  • es muss sich um einen „Steuerinländer“ handeln und
  • das Unternehmen darf nicht mehr als 20 Gesellschafter haben.


3. Wie werden Verluste in Singapur steuerlich behandelt?

Verluste und nicht in Anspruch genommene steuerliche Abschreibungsbeträge (wear and tear allowances) können grds. auf unbestimmte Zeit vorgetragen werden. Einschränkungen hinsichtlich der Verlustnutzung existieren, wenn mehr als 50 % der Anteile der Gesellschaft übertragen werden oder sich der Geschäftsbetrieb im Zeitablauf geändert hat. Voraussetzung für die Verrechnung von Verlusten mit künftigen Gewinnen ist, dass die Gesellschafter-struktur (beneficial ownership of the company) im Wesentlichen (d.h. 50 %) unverändert bleibt.

Ein Verlustrücktrag oder die Verwendung ungenutzter Abschreibungsbeträge für vergangene Steuerjahre ist nicht möglich.

Was die Verlustrechnung innerhalb eines Konzerns angeht, so dürfen die Verluste und ungenutzten Abschreibungen einer Gesellschaft für steuerliche Zwecke auf eine andere Gesellschaft innerhalb einer Unternehmensgruppe übertragen werden.

Eine volle Konsolidierung von Gewinnen und Verlusten ist allerdings nicht möglich. Die neue Gestaltungsmöglichkeit beschränkt sich auf Verluste des laufenden Jahres und gilt nicht für Verlustvorträge vergangener Jahre.

Ebenso dürfen Investitionsabschreibungen und im Ausland entstandene Verluste nicht transferiert werden. Ausländische Konzernobergesellschaften werden nicht anerkannt.


4. Was muss ich über die Gewerbesteuer in Singapur wissen?

Gesetzliche Ertragssteuern wie auch die Gewerbesteuer sind in Singapur nicht vorgesehen.


5. Wie werden Dividenden in Singapur besteuert?

Dividenden, die eine in Singapur eingetragene Gesellschaft ausschüttet, werden mit 17 % besteuert. Es handelt sich um eine Quellensteuer, die bereits vom ausschüttenden Unternehmen im Rahmen der „corporate income tax“ zu entrichten und einzubehalten ist (einstufiges Körperschaftssteuersystem). Die ausgeschütteten Dividenden müssen demnach von der sie erhaltenden Person nicht mehr versteuert werden.


Stand: 1. August 2011


Diese Rechtsinformation zu Singapur stellt Ihnen zur Verfügung

Rechtsanwalt Singapur

Respondek & Fan Pte.
Ltd. Attorneys at Law
1 North Bridge Road #16-03
179094 Singapur
Tel. +65 - 6324 0060
Fax. +65 - 6324 0223

www.rflegal.com

Kontakt aufnehmen

Herr RA Dr. Andreas Respondek
respondek@rflegal.com

Singapur Dr. Andreas Respondek

Zum Kanzleiprofil