CBBL - CROSS BORDER BUSINESS LAWYERS

Das weltweite Netzwerk deutschsprachiger Anwaltskanzleien

Juristisch sicher im Auslandsgeschäft

Spanien: Überblick über den spanischen Katasterwert und dessen Berechnung

[veröffentlicht am 06.10.2017]

Der Katasterwert („Valor Catastral“) einer in Spanien gelegenen Immobilie setzt sich im Wesentlichen aus den Werten des Bodens und der vorhandenen Bebauungen eines Grundstückes zusammen.

Dieser wird grundsätzlich für jede Immobilieneinheit einzeln festgelegt und ergibt sich aus den im Katasteramt angegebenen Daten der Immobilie. Jegliche Änderung an der vorhandenen Bebauungen führt grundsätzlich zu einer Veränderung des Katasterwertes.
Der Katasterwert hat grundsätzlich einen fiskalischen Zweck, da dieser vor allem als Ausgangs- bzw. Basiswert zur Berechnung diverser spanischer Steuern und Abgaben dient (z. B. Grundsteuer, Wertzuwachsteuer und Erbschaftssteuer).
Das genaue Berechnungsverfahren des Katasterwertes wird im Königlichen Gesetzgebungsdekret 1/2004 und Nebenverordnungen geregelt. Dieses Dekret legt fest, dass das Katasteramt („Oficina de Catastro“) sogenannte Wertetabellen für jede Gemeinde erstellt, in denen die wesentlichen Kriterien, Bewertungsbedingungen und allgemeinen Gesichtspunkte der städtischen Planung festgelegt werden. Das genaue Bewertungsverfahren kann anschließend auf zwei verschiedenen Wegen erfolgen, entweder durch individuelles oder durch ein kollektives Bewertungsverfahren. Zudem sieht das Dekret eine Anpassung der Katasterwerte durch die jährlichen Haushaltsgesetze des Staates („Presupuestos Generales del Estado“) vor.
In Barcelona werden derzeit die Wertetabellen neu überarbeitet, da diese seit 15 Jahren nicht mehr angepasst wurden. Auf diese Weise sollen die veralteten Katasterwerte den aktuellen Gegebenheiten angepasst werden. Des Weiteren ist derzeit die sogenannte Katasteramnestie noch in Kraft, welche eine verspätete Aktualisierung des Katasteramtes, gegebenenfalls ohne Bußgeld, zulässt.
Eine ausführlichere Abhandlung des Themas finden Sie hier:  http://www.mmmm.es/blog/spanien-immobilienrecht/spanischer-katasterwert-katasteramt/


Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Herrn Sebastian Hager,  shager@mmmm.es
Tel. +34 - 93 - 4 87 58 94

Monereo Meyer Marinel-lo Abogados
Passeig de Gràcia, 98 
E-08008 Barcelona

www.mmmm.es



Anschrift

CBBL
Cross Border Business Law AG
Schützenstraße 7
D-76530 Baden-Baden

Tel.: +49 (0)700 - 72 46 26 98
Fax: +49 (0)700 - 72 25 29 24
mail@cbbl-lawyers.de


Kontakt


Frau Dorothée Stumpf,
Syndikusanwältin und Leiterin unserer Geschäftsstelle,
steht Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung:

stumpf@cbbl-lawyers.de