CBBL - CROSS BORDER BUSINESS LAWYERS

Das weltweite Netzwerk deutschsprachiger Anwaltskanzleien

Juristisch sicher im Auslandsgeschäft


Juristische Themen

FAQs zum Visum und zur Aufenthaltsgenehmigung in Taiwan

Die folgenden Fragen und Antworten werden Ihnen grundlegende Informationen zur Firmengründung in Taiwan geben. Sie wurden Ihnen von der im deutsch-taiwanesischen Rechtsverkehr spezialisierten Rechtsanwaltskanzlei Eiger (Taipeh) erstellt.
Kontakt:
Herr Rechtsanwalt Michael Werner
, michael.werner@eigerlaw.com, Tel. +886 2 2771 0068
www.eigerlaw.com


Frage:
Wie bekomme ich eine Aufenthaltsgenehmigung („Alien Resident Certificate“ / ARC) und was genau beinhaltet diese Genehmigung?

Antwort: Ein entsprechender Antrag muss bei der Einwanderungsbehörde gestellt werden. Diese Behörde erteilt dann ein entsprechendes ARC je nach Grund des Aufenthalts, beispielsweise für berufliche Zwecke, für Familienmitglieder eines in Taiwan beschäftigten ARC-Halters oder für Investitionen in Taiwan. Die darin enthaltenen Konditionen hängen dann wieder vom Grund des Aufenthalts ab.


Frage: Wie können meine Angehörigen ein ARC erlangen?

Antwort: Der Antrag muss an die Einwanderungsbehörde gestellt werden. Grund für die Beantragung und Erteilung des ARCs ist in diesem Fall die Verwandtschaft oder Ehe mit einem in Taiwan angestellten Arbeitnehmer.


Frage: Wie kann mein Ehepartner, der Staatsanegehöriger der Volksrepublik China ist, eine Aufenthaltsbewilligung für Taiwan erhalten?

Antwort: Ein Ehepartner aus der VR China kann grundsätzlich eine Aufenthaltsbewilligung für Taiwan erlangen, allerdings nur, wenn bestimmte Bedingungen und Formvorschriften eingehalten sind. Das Procedere macht darüberhinaus die Einholung einer Vielzahl von Dokumenten aus der VR China erforderlich, was in Verbindung mit dem erhöhten Aufwand für die Legalisierung der Dokumente durchaus einige Zeit in Anspruch nehmen kann.


Frage: Was sind die Bedingungen für die Erteilung einer Daueraufenthaltsgenehmigung („Alien Permanent Resident Certificate“ / PARC) und worin bestehen die Vorteile gegenüber einem normalen ARC?

Antwort: Nicht-Taiwanesen, die mindestens fünf Jahre ohne Unterbrechung als ARC-Halter ihren Wohnsitz in Taiwan hatten, sowie die Ehepartner und Kinder eines taiwanesischen Staatsbürgers, die mindestens fünf Jahre ohne Unterbrechung (oder mehr als zehn Jahre, davon mindestens fünf Jahre über 183 Tage pro Jahr) und mit Genehmigung in Taiwan ihren Wohnsitz hatten, können ein APRC beantragen, wenn sie
(1) Zwanzig Jahre oder älter sind (im Fall von Kindern taiwanesischer Staatsangehöriger mindestens vierzehn Jahre);
(2) charakterlich geeignet sind;
(3) ausreichend Vermögen, Können oder Wissen haben, um ihren Lebensunterhalt selbst zu bestreiten;
(4) gut für die nationalen Interessen Taiwans sind und
(5) weitere von den zuständigen Behörden festgelegte Bedingungen erfüllen.

APRC-Halter können bei der zuständigen Behörde eine allgemeine Arbeitsgenehmigung beantragen und sind hierzu nicht auf ihren Arbeitgeber angewiesen.


Frage: Ich bin mit einem taiwanesischen Staatsbürger verheiratet; muss ich dennoch eine Arbeitsgenehmigung beantragen?

Antwort: Die Ehepartner taiwanesischer Staatsbürger, die gleichzeitig ARC-Halter sind, sind berechtigt in Taiwan zu arbeiten, ohne eine gesonderte Arbeitsgenehmigung beantragen zu müssen.


Frage: Kann mein neu gegründetes Unternehmen neben mir noch weitere nicht-Taiwanesen beschäftigen?

Antwort: Ja. Allerdings muss das Unternehmen zu diesem Zweck bestimmte Bedingungen im Hinblick auf Kapital und/oder Umsatz erfüllen; selbst dann können nicht-Taiwanesen ohne größere Schwierigkeiten grundsätzlich nur für bestimmte, qualifizierte Tätigkeiten eingestellt werden.


Frage: Kann mein neu gegründetes Unternehmen auch nicht-taiwanesische Studenten oder Praktikanten beschäftigen?

Antwort: Ja. Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten, eine entsprechende Genehmigung zu erlangen: die Bewilligung durch das sog. „Foreign Investment Committee“, eine spezielle Arbeitsgenehmigung für Studenten, die durch das Arbeitsministerium erteilt wird, oder die normale Arbeitsgenehmigung; seit einiger Zeit besteht darüber hinaus für unter-30-Jährige aus einigen Ländern wie bspw. Deutschland und Australien die Möglichkeit, ein sog. “Working-Holiday-Visum” für Taiwan zu bekommen.


Frage: Wann und wie kann ich eine Verlängerung meiner Arbeitsgenehmigung erwirken?

Antwort: Die Verlängerung kann durch einen entsprechenden Antrag an das Arbeitsministerium (oder in Einzelfällen, je nach Art der Beschäftigung, an eine andere zuständige Behörde) erlangt werden. Der Antrag hierfür kann bis zu sechs Monate vor Ablauf der bestehenden Genehmigung gestellt werden.


Stand der Bearbeitung: 1. April 2014



Diese Rechtsinformation zu Taiwan stellt Ihnen zur Verfügung

Rechtsanwalt Taiwan

Eiger
Ren Ai Rd., Sec. 4, No. 25-2, 12 F
10685 Taipeh
Taiwan
Tel. +886 2 2771 0086
Fax. +886 2 2771 0186

www.eigerlaw.com

Kontakt aufnehmen

Herr Rechtsanwalt Michael Werner
michael.werner@eiger.law

Taiwan Michael Werner

Zum Kanzleiprofil