CBBL - CROSS BORDER BUSINESS LAWYERS

Das weltweite Netzwerk deutschsprachiger Anwaltskanzleien

Juristisch sicher im Auslandsgeschäft


Juristische Themen

Forderungsbeitreibung inThailand bei Insolvenz

Ich habe Forderungen gegen ein Unternehmen, das sich im Insolvenzverfahren befindet.

Die Antworten auf die folgenden Fragen werden Ihnen wesentliche, für die Praxis wichtige Hinweise zu Forderungen gegen ein Unternehmen in Thailand geben, das sich im Insolvenzverfahren befindet. Den Fragenkatalog sowie die Antworten hat Ihnen die im deutsch-thailändischen Rechtsverkehr spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei Respondek & Fan (Singapur, Bangkok) erstellt.
Kontakt:
Herr Rechtsanwalt Dr. Andreas Respondek, respondek@rflegal.com, Tel. +66 - 2-635 5498

www.rf-legal.com


1. Wer sind die Ansprechpartner im thailändischen Insolvenzverfahren?

2. Wie erfahre ich, ob ein thailändisches Unternehmen in der Insolvenz ist?

3. Wie und in welcher Frist muss ich meine Forderungen in Thailand anmelden?

4. Wie und in welcher Frist mache ich einen Eigentumsvorbehalt in Thailand geltend?

5. Wie stehen in Thailand die Chancen auf Herausgabe im Rahmen der Geltendmachung des Eigentumsvorbehalts?

6. In welcher Reihenfolge erfolgt in Thailand die Verteilung der Masse im Insolvenzverfahren im Falle der Liquidation?

7. Wie lange können thailändische Insolvenzverfahren dauern?


Antworten:


1. Wer sind die Ansprechpartner im thailändischen Insolvenzverfahren?


Die wichtigsten Ansprechpartner im thailändischen Insolvenzverfahren sind der Insolvenzverwalter, der Liquidator des insolventen Unternehmens, das Insolvenzgericht sowie die Gläubiger.

Der Insolvenzverwalter ist verantwortlich für die gesamte Regulierung und Betreuung des Insolvenzverfahrens. Liquidatoren werden durch das insolvente Unternehmen selbst bestellt.


2. Wie erfahre ich, ob ein thailändisches Unternehmen in der Insolvenz ist?

Möglich ist eine Anfrage bei Gericht oder bei den betreffenden Banken (dies ist allerdings nur mit Zustimmung der natürlichen oder juristischen Person möglich).


3. Wie und in welcher Frist muss ich meine Forderungen in Thailand anmelden?


Forderungen können innerhalb von zwei Monaten nach Bekanntgabe der Zwangsverwaltung angemeldet werden. Diese Frist verlängert sich um weitere zwei Monate, wenn der Gläubiger sich im Ausland befindet. Es empfiehlt sich daher, auch Nachforschungen über eventuelle Insolvenzen anzustellen, wenn man nicht selbst den Insolvenzeröffnungsantrag gestellt hat, um die Frist nicht zu verpassen.


4. Wie und in welcher Frist mache ich einen Eigentumsvorbehalt in Thailand geltend?

Für die Geltendmachung eines Eigentumsvorbehalts gelten dieselben Fristen wie für die Geltendmachung von Forderungen (siehe vorangehende Frage). Nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens hat man also zwei bzw. vier Monate Zeit, um den Eigentumsvorbehalt geltend zu machen.


5. Wie stehen in Thailand die Chancen auf Herausgabe im Rahmen der Geltendmachung des Eigentumsvorbehalts?


Solange die wirksame Vereinbarung des Eigentumsvorbehalts im einzelnen nachgewiesen und belegt werden kann, stehen die Chancen auf Herausgabe grundsätzlich gut.


6. In welcher Reihenfolge erfolgt in Thailand die Verteilung der Masse im Insolvenzverfahren im Falle der Liquidation?

Die nachfolgenden Ansprüche werden vor allen anderen Ansprüchen beglichen:

  • Kosten und Aufwendungen der Liquidation
  • Gehälter und Abfindungen der Arbeitnehmer
  • Steuern

Für die übrigen Gläubiger gilt die Gleichrangigkeit; die Verteilung der Masse erfolgt anteilig.


7. Wie lange können thailändische Insolvenzverfahren dauern?


Dies hängt sehr vom Einzelfall ab und kann nicht mit Bestimmtheit gesagt werden. Insolvenzverfahren können wenige Monate dauern, sie können sich aber auch über einen längeren Zeitraum erstrecken.


Stand: 1. August 2011


Diese Rechtsinformation zu Thailand stellt Ihnen zur Verfügung

Rechtsanwalt Thailand

Respondek & Fan Pte. Ltd.
Attorneys at Law
323 Silom Road, United Center, 39th Floor, Unit 3904 B
10500 THA-Bangkok
Tel. +66 - 2 - 635 5498
Fax. +66 - 2 - 635 5499

www.rflegal.com

Kontakt aufnehmen

Herr RA Dr. Andreas Respondek
respondek@rflegal.com

Thailand Dr. Andreas Respondek

Zum Kanzleiprofil