CBBL - CROSS BORDER BUSINESS LAWYERS

Das weltweite Netzwerk deutschsprachiger Anwaltskanzleien

Juristisch sicher im Auslandsgeschäft

Tschechien: Publizitätspflicht

[veröffentlicht am 04.10.2017]

Personengesellschaften sowie Kapitalgesellschaften müssen im Zusammenhang mit dem Jahresabschluss für 2016 den Jahresabschluss offenlegen.

Diese Pflicht gilt für alle Gesellschaften, unabhängig davon, ob sie verpflichtet sind, ihren Jahresabschluss durch einen Wirtschaftsprüfer prüfen zu lassen, oder nicht.
Das Buchführungsgesetz sieht eine Offenlegungsfrist von 12 Monaten ab dem Bilanztag vor; bei den meisten Gesellschaften ist es bis zum 31. Dezember 2017.

Auch der Umfang der Offenlegung ist gesetzlich geregelt, wobei die unterschiedlichen Pflichten von den Größenmerkmalen abhängig sind. So sind etwa die als groß abgestuften Handelsgesellschaften verpflichtet, den Jahresabschluss offenzulegen, dessen Bestandteil die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung, Kapitalflussrechnung und Übersicht über die Änderung des Gesellschaftskapitals ist. Zusätzlich zu diesen Angaben sollten große Gesellschaften den Lagebericht und Beschlüsse der Haupt-/Gesellschafterversammlung über die Gewinnverwendung offenlegen. 

Kleine und kleinste Gesellschaften können die Bilanz nur in verkürzter Form offenlegen, und zudem müssen sie als Anhang zum Jahresabschluss, den Bericht über die Beziehungen zu verbundenen Unternehmen und Beschluss der Haupt-/Gesellschafterversammlung über die Gewinnverwendung beizufügen. Die Größenmerkmale, nach welchen die Gesellschaften als große, mittelgroße, kleine oder kleinste angesehen werden, bestimmt das Buchführungsgesetz.


Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Herrn Rechtsanwalt Aleš Eppinger,  eppinger@schaffer-partner.cz
Tel. (00420) 221 506 300

Schaffer & Partner Legal s.r.o.
Rechtsanwaltskanzlei
Gallery Myšák
Vodičkova 710/31
CZ-110 00 Prag 1

www.schaffer-partner.cz


Anschrift

CBBL
Cross Border Business Law AG
Schützenstraße 7
D-76530 Baden-Baden

Tel.: +49 (0)700 - 72 46 26 98
Fax: +49 (0)700 - 72 25 29 24
mail@cbbl-lawyers.de


Kontakt


Frau Dorothée Stumpf,
Syndikusanwältin und Leiterin unserer Geschäftsstelle,
steht Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung:

stumpf@cbbl-lawyers.de