Einführung zur Aufnahme von Geschäftstätigkeiten

von Herrn Rechtsanwalt Frank Weinand, frank.weinand@cairnlegal.be
Tel. + 32 - 0 - 27 87 70 70

Möchten ausländische Unternehmen längerfristig in Belgien Tätigkeiten aufnehmen, ist zunächst zu entscheiden, ob sie in Belgien eine Zweigniederlassung eröffnen oder ob die Gründung einer Tochtergesellschaft zweckmäßiger ist. 

Siehe hierzu:

Aufnahme von Geschäftstätigkeiten in Belgien – Gesellschaftsrechtliche Aspekte: Zweigniederlassung – Firmengründung

 

Neben diesen gesellschaftsrechtlichen Aspekten sind bei der Aufnahme von Tätigkeiten in Belgien auch steuerrechtliche und arbeitsrechtliche Aspekte zu beachten.

 

Siehe hierzu:

Aufnahme von Geschäftstätigkeiten in Belgien: Grundsätze der Unternehmensbesteuerung und Umsatzsteuer und

Aufnahme von Geschäftstätigkeiten in Belgien: Überblick zum belgischen Arbeitsrecht

 

Ziel dieser Beiträge ist es, potentiellen ausländischen Investoren einen Überblick über die genannten Aspekte zu verschaffen. Da die Ausgangssituation ausländischer Investoren und deren Ansprüche jedoch erheblich variieren können, ist es ratsam, für die umfassende Beurteilung des konkreten Vorhabens einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

 

Stand der Bearbeitung: April 2017