Arbeitgeberfreundliche Änderungen im Bereich des arbeitsmedizinischen Dienstes

Zum Jahr 2012 wurden die Pflichten der Arbeitgeber bezüglich des arbeitsmedizinischen Dienstes auf Grund der Novellierung des Gesetztes Nr. 124/2006 Slg. über die Sicherheit und den Gesundheitsschutz bei der Arbeit vereinfacht.

Zum Jahr 2012 wurden die Pflichten der Arbeitgeber bezüglich des arbeitsmedizinischen Dienstes auf Grund der Novellierung des Gesetztes Nr. 124/2006 Slg. über die Sicherheit und den Gesundheitsschutz bei der Arbeit vereinfacht.

Der arbeitsmedizinische Dienst dient der Pflege und dem Schutz der Gesundheit der Arbeitnehmer am Arbeitsplatz, insbesondere durch die Schaffung einer gesunden Arbeitsumgebung, und präventiver Vorsorgemassnahmen gegen Berufskrankheiten und Arbeitsunfällen. Bis Ende des Jahres 2011 waren Arbeitgeber verpfl ichtet, den arbeitsmedizinischen Dienst für alle vier Risikokategorien der Arbeiten sicherzustellen. Ab 2012 bezieht sich diese Pflicht nur noch auf Arbeitnehmer der dritten und vierten Risikokategorie (z.B. Arbeit in Höhen, in lärmbehafteter Umgebung oder mit Chemikalien). Da die meisten Arbeitnehmerin der Slowakei der ersten oder zweiten Kategorie angehören, dürfte diese Änderung positive fi nanzielle Auswirkungen für die Arbeitgeber haben. Letztere müssen aber auch weiterhin die Sicherheit und den Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz sicherstellen.

Quelle: (Gesetz Nr. 124/2006 Slg.)


Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Nina Klocoková
nina.klocokova@bnt.eu
Tel.: +421 2 57 88 00 88

bnt - attorneys-at-law, s.r.o.
Cintorínska 7
SK-811 08 Bratislava
www.bnt.eu

Weitere Standorte

Bratislava

bnt attorneys in CEE JUDr. Margareta Sovova, Rechtsanwältin

Cintorínska 7 811 08 Bratislava Slowakische Republik

Tel. +421 - 2 - 57 88 00 88 Mobil Fax +421 - 2 - 57 88 00 89

margareta.sovova@bnt.eu
https://www.bnt.eu/  Kontakt