Arbeitsverhältnisse in der Quarantäne-Zeit in der Ukraine

Ab dem 12. März 2020 wurde auf dem ganzen Territorium der Ukraine die Quarantäne als Maßnahme zur Bekämpfung des Coronavirus COVID-19 eingeführt. Sie wird drei Wochen andauern (die Verlängerung der Quarantäne-Zeit ist allerdings nicht auszuschließen) und wird sich auf die Tätigkeit der meisten Unternehmen wesentlich auswirken.

von Herrn Rechtsanwalt Igor Dykunskyy, igor.dykunskyy@dlf.ua

Wegen der Quarantäne-Beschränkungen sind inzwischen viele Unternehmen gezwungen, ihre Tätigkeit einzustellen oder zu verringern. Aber was passiert mit den Arbeitnehmern? Dieser Artikel legt seinen Schwerpunkt auf die Kernfragen, die vom Arbeitgeber berücksichtigt werden müssen.

Folgende Schwerpunkte werden in unserem Newsletter für Sie ausgeführt:

  • Urlaub in der Quarantäne-Zeit
  • Telearbeit (Fernarbeit)
  • Die Einführung der Kurzarbeit
  • Teil- oder volle Stilllegung des Unternehmens (Stillstand)
  • Die quarantänebedingte Entlassung der Arbeitnehmer?
     

Sie haben weitere Fragen zu den wirtschaftsrechtlichen Auswirkungen der Coronaviruskrise in der Ukraine? Sprechen Sie uns an!

Unser deutschsprachiger CBBL-Partneranwalt Igor Dykunskyy, Rechtsanwalt, Kanzlei DLF Rechtsanwälte, und sein Team in Kiew beraten Sie gerne: igor.dykunskyy@dlf.ua, Tel. +380 44 384 24 54
 

 

Weitere Standorte

Kiew

DLF Rechtsanwälte Igor Dykunskyy, LL.M.
Rechtsanwalt und Partner

IQ Business Centre Bolsunovska Straße 13-1501014 Kiew Ukraine

Tel. +380 44 384 24 54Mobil Fax +380 44 384 24 55

  • https://dlf.ua/de