Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Hotel- und Tourismusbranche in Spanien

Ende August 2020 veröffentlichte das spanische Statistikamt (Instituto Nacional de Estadística (INE)) die einschlägigen Belegungszahlen in spanischen Hotels für Sommer 2020.

von unserem deutschsprachigen CBBL-Anwalt in Madrid, Herrn Steven Rudmann, Abogado Inscrito & Rechtsanwalt, srudmann@mmmm.es, Tel. +34 - 91 - 319 96 86, www.mmmm.es
 

Im Vergleich zum Vorjahr war die Anzahl der Übernachtungen um 73,4 % eingebrochen. Mehr als 1 Million Betten waren im Sommermonat Juli in Hotels frei verfügbar, was 52,7 % entspricht. 

Vor dem Zusammenhang der derzeitigen Pandemie ist die Entwicklung bei Hoteltransaktionen jedoch erstaunlicherweise erfreulich: Spanien konnte neuen Marktberichten zufolge einen Investitionszuwachs von 52 % erreichen, was für ein unverändert großes Vertrauen in die weitere Entwicklung des Hotel- und Tourismussektors spricht.

Mehr Informationen zu den Entwicklungen der spanischen Hotel- und Tourismusbranche finden Sie unter:


Sie haben weitere Fragen zu den wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie in Spanien? Sprechen Sie uns an!

Unser deutschsprachiger CBBL-Anwalt in Madrid, Herr Steven Rudmann, Abogado Inscrito & Rechtsanwalt, berät Sie gerne: srudmann@mmmm.es, Tel. +34 - 91 - 319 96 86
 

Weitere Standorte

Madrid

Monereo Meyer Abogados Stefan Meyer
Rechtsanwalt und Abogado

Alfonso XII, 3028014 Madrid Spanien

Tel. +34 - 91 - 319 96 86Mobil Fax +34 - 91 - 308 53 68

  • https://www.mmmm.es/de/
  • Weitere Standorte

    Palma de Mallorca

    Monereo Meyer Abogados Carlos Anglada Bartholmai
    Abogado

    Avinguda de Jaume III, 2907012 Palma de Mallorca Spanien

    Tel. +34 - 97 - 171 70 34Mobil Fax +34 - 97 - 171 97 35

  • https://www.mmmm.es/de/
  • Weitere Standorte

    Barcelona

    Monereo Meyer Abogados Consuelo Álvarez Pastor
    Abogada

    Av. Diagonal, 463 bis08036 Barcelona Spanien

    Tel. +34 - 93 - 487 58 94Mobil Fax +34 - 93 - 487 38 44

  • https://www.mmmm.es/de/