Bulgarien schafft neue Arbeitsplätze

In den nächsten Monaten rechnet man damit, dass die Arbeitgeber in Bulgarien über 143 Tsd. Arbeitsplätze schaffen, wobei die Hälfte davon für Arbeitnehmer mit sekundärer Berufsausbildung sein wird. Das geht aus der Untersuchung durch die bulgarische Beschäftigungsagntur bezüglich des Bedarfs der Arbeitgeber an Arbeitskraft hervor, die im Ministerium für Arbeit und Soziales vorgestellt worden ist.

In der Untersuchung, die etwa 2000 Unternehmen umfasst, haben die Arbeitgeber erwähnt, dass sie ca. 71 Tsd. Arbeitsplätze für Personen mit sekundärer Berufsausbildung schaffen werden. Die am stärksten nachgefragten Arbeitnehmer sind auf der Gebiet der persönlichen Dienstleistungen (Barkeepers, Bedienungskräfte, Köche), in der Herstellung von Lebensmitteln, Kleidung und Erzeugnissen aus Holz, im Maschinenbau und bei Fahrzeugfahrern. Man rechnet mit ca. 25 Tsd. Stellen für Akademiker – IT-Fachleute, Wirtschafts- und Verwaltungsexperten (Buchhalter, Buchprüfer), Fachkräfte in Naturwissenschaften und Technik (Diplomingenieure) und Lehrkräfte. Andere 29 Tsd. Arbeitsstellen sind für Personen mit allgemeinbildenden Sekundarausbildung, und 18 Tsd. Plätze - mit Grundschulausbildung.

Weitere Standorte

Sofia

Ruskov & Kollegen Konstantin Ruskov, Rechtsanwalt

ul. "Verila" 5 1463 Sofia Bulgarien

Tel. +359 - 286 845 99 Mobil Fax +359 - 286 811 41

office@ruskov-law.eu
https://www.ruskov-law.eu  Kontakt