Einführung eines existenzsichernden Lohnes

Im Sommer dieses Jahres kündigte die Regierung die Einführung eines existenzsichernden Lohnes (National Living Wage) an, der ab April 2016 verbindlich werden soll.

 

Vorgesehen ist eine Erhöhung des Mindestlohnes für Arbeitnehmer im Alter von mindestens 25 Jahren auf 7,20 £ pro Stunde – das sind 0,50 £ mehr als bisher und bedeutet einen Anstieg des Jahreseinkommens um 910 £.

 

Der Living-Wage Standard soll dann in den Folgejahren schrittweise erhöht werden, bis er 2020 60% des Medianeinkommens erreicht. Da der Living-Wage Standard anhand des Medianeinkommens und nicht an den tatsächlichen Lebenserhaltungskosten gemessen wird, ist fraglich inwiefern er tatsächlich die Existenzsicherung garantiert.

Im Sommer dieses Jahres kündigte die Regierung die Einführung eines existenzsichernden Lohnes (National Living Wage) an, der ab April 2016 verbindlich werden soll.

Vorgesehen ist eine Erhöhung des Mindestlohnes für Arbeitnehmer im Alter von mindestens 25 Jahren auf 7,20 £ pro Stunde – das sind 0,50 £ mehr als bisher und bedeutet einen Anstieg des Jahreseinkommens um 910 £.

Der Living-Wage Standard soll dann in den Folgejahren schrittweise erhöht werden, bis er 2020 60% des Medianeinkommens erreicht. Da der Living-Wage Standard anhand des Medianeinkommens und nicht an den tatsächlichen Lebenserhaltungskosten gemessen wird, ist fraglich inwiefern er tatsächlich die Existenzsicherung garantiert. 

Weitere Standorte

London

Irwin Mitchell Dr. Sybille Steiner, Partner Solicitor und Rechtsanwältin

40 Holborn Viaduct London EC1N 2PZ
Großbritannien

Tel. +44 - 20 - 742 139 69 Mobil Fax

sybille.steiner@irwinmitchell.com
https://www.irwinmitchell.com/  Kontakt