Modifizierung des Kapitalgesellschaftsgesetz

Das Gesetz 31/2014 modifiziert das spanische Kapitalgesellschaftsgesetz und weist der Haupt- bzw. der Gesellschafterversammlung eine neue ausschließliche Zuständigkeit zu: Es handelt sich um die Entscheidungsbefugnis hinsichtlich des Erwerbs, der Veräußerung oder des Einbringens wesentlicher Aktiva in andere Gesellschaften. Um den wesentlichen Charakter eines Aktivpostens zu bestimmen, setzt das Gesetz hierbei ein Quantitativkriterium in Höhe von 25% des Aktiva-Wertes gemäß der letzten genehmigten Bilanz fest.

Infolgedessen sind es in erster Linie vor allem auch die Immobilienaktiva, die von der neuen Regelung betroffen sind, weil diese im Allgemeinen den wesentlichen Wert innerhalb der Kapitalgesellschaften ausmachen. Einige Aspekte des neuen Gesetzes beziehen sich auf die Übertragung der Aktiva (Unterlassen der Genehmigung der Haupt- bzw. Gesellschafterversammlung), wohingegen andere die verschiedenen Voraussetzungen regeln, wann von einer Übertragung der Aktiva gesprochen werden kann (Geschäfte, aus denen eine Auflösung der Gesellschaft, eine Ersetzung des Gesellschaftszwecks, etc., resultiert). 

Weitere Standorte

Madrid

Monereo Meyer Abogados Stefan Meyer, Rechtsanwalt und Abogado

Alfonso XII, 30 28014 Madrid Spanien

Tel. +34 - 91 - 319 96 86 Fax +34 - 91 - 308 53 68

smeyer@mmmm.es
https://www.mmmm.es  Kontakt

Weitere Standorte

Palma de Mallorca

Monereo Meyer Abogados Carlos Anglada Anglada Bartholmai, Abogado

Avinguda de Jaume III, 29 07012 Palma de Mallorca Spanien

Tel. +34 - 97 - 171 70 34 Fax +34 - 97 - 171 97 35

canglada@mmmm.es
https://www.mmmm.es  Kontakt

Weitere Standorte

Barcelona

Monereo Meyer Abogados Gustavo Adell, Abogado

Av. Diagonal, 463 bis 08036 Barcelona Spanien

Tel. +34 - 93 - 487 58 94 Fax +34 - 93 - 487 38 44

gadell@mmmm.es
https://www.mmmm.es  Kontakt