Verpflichtung zur Installation von Fotovoltaikanlagen auf Gebäuden mit mehr als 5.000 m2 Fläche

26. September 2013

Ab dem 13. März 2014 müssen Gebäude, die über eine bebaute Fläche von über 5.000 m2 verfügen und die weiterhin als (i) Hypermarkt, (ii) Geschäfts- und Handelszentren, (iii) Lager- und Vertriebshallen, (iv) überdachte Sportanlagen, (v) Krankenhäuser, Kliniken und Pflegeheime sowie (vi) Messepavillons genutzt werden, über an das allgemeine Stromnetz angeschlossene Fotovoltaikanlagen verfügen, mittels derer sie eine Mindestmenge Strom erzeugen. 

Die zwingende nominale Mindestleistung der Anlagen bestimmt sich nach der Gebäudefläche sowie der Klimazone, in der sich die Gebäude befinden (Spanien ist in insgesamt 5 Klimazonen unterteilt). Die nominale Höchstleistung beträgt 100 kW.

Diese Vorschrift findet Anwendung auf Neuerrichtungen, Erweiterungsbauten, Nutzungsänderungen und tiefgreifende Umbauten, sofern die bebaute Fläche 5000 m2 übersteigt. Zur Berechnung werden hierbei unterirdische Parkflächen (sofern vorhanden) miteinbezogen, jedoch nicht zur gemeinschaftlichen Nutzung bestimmte Außenflächen.

Weitere Standorte

Madrid

Monereo Meyer Abogados Stefan Meyer
Rechtsanwalt und Abogado

Alfonso XII, 3028014 Madrid Spanien

Tel. +34 - 91 - 319 96 86Mobil Fax +34 - 91 - 308 53 68

  • https://www.mmmm.es/de/
  • Weitere Standorte

    Palma de Mallorca

    Monereo Meyer Abogados Carlos Anglada Bartholmai
    Abogado

    Avinguda de Jaume III, 2907012 Palma de Mallorca Spanien

    Tel. +34 - 97 - 171 70 34Mobil Fax +34 - 97 - 171 97 35

  • https://www.mmmm.es/de/
  • Weitere Standorte

    Barcelona

    Monereo Meyer Abogados Consuelo Álvarez Pastor
    Abogada

    Av. Diagonal, 463 bis08036 Barcelona Spanien

    Tel. +34 - 93 - 487 58 94Mobil Fax +34 - 93 - 487 38 44

  • https://www.mmmm.es/de/