Disziplinarmaßnahmen nach dem Arbeitsrecht in Serbien

von Frau Rechtsanwältin Ljubica Tomić, ljubica.tomic@tsg.rs, Tel. + 381 - 1 - 132 852 27


Welche Disziplinarmaßnahmen und unter welchen Umständen kann der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer aussprechen?

Der Arbeitgeber kann im Falle, dass der Arbeitnehmer die Arbeitspflicht verletzt oder die Arbeitsdisziplin nicht beachtet, anstatt der Kündigung des Arbeitsvertrages eine von drei Disziplinmaßnahmen aussprechen, und zwar:

  1. eine unvergütete vorläufige Freistellung von der Arbeit in der Dauer von einem bis zu 15 (fünfzehn) Arbeitstagen,
  2. eine Geldstrafe in Höhe von 20 % des Grundgehaltes des Arbeitnehmers für den Monat, in dem die Geldstrafe auferlegt wurde und in der Dauer bis zu drei Monaten,
  3. eine Mahnung vor der Kündigung, in der angegeben wird, dass der Arbeitsvertrag des Arbeitnehmers seitens des Arbeitgebers gekündigt wird, falls er in einem nächsten Zeitraum von 6 (sechs) Monaten die Verletzung der gleichen Arbeitspflicht oder die Nichtbeachtung der gleichen Arbeitsdisziplin begeht.


Stand der Bearbeitung: September 2017