Energiewende in Serbien und Fördermaßnahmen

von Frau Rechtsanwältin Ljubica Tomić, ljubica.tomic@tsg.rs, Tel. + 381 - 1 - 132 852 27


1.    Was ist der aktuelle Stand der Energiewende in der Republik Serbien?

2.    Welche Förderungen kann ich als Erzeuger der Energie aus den erneuerbaren Energiequellen in der Republik Serbien erhalten?

3.    Wer trägt die Vergütung für erneuerbare Energiequellen in Serbien?


Antworten:


1.    Was ist der aktuelle Stand der Energiewende in der Republik Serbien?

Durch die Unterzeichnung des Vertrages zur Errichtung der Energiegemeinschaft der Länder Südosteuropas und der Europäischen Union, der die Integration des Energiesektors der Unterzeichnerländer in das Energiesystem der Europäischen Union zum Ziel hat, hat sich die Republik Serbien im Jahre 2006 verpflichtet, bis zum Jahre 2020 einen Anteil von 27% der erneuerbaren Energiequellen am finalen Bruttoenergieverbrauch zu erreichen. Der Anteil der erneuerbaren Energiequellen am finalen Bruttoenergieverbrauch in der Republik Serbien hat im Jahre 2009 21% betragen.


2.    Welche Förderungen kann ich als Erzeuger der Energie aus den erneuerbaren Energiequellen in der Republik Serbien erhalten?

Zur Erreichung des gesetzten Ziels sieht die Gesetzgebung der Republik Serbien bestimmte Fördermaßnahmen vor, durch die Investitionen in die Anlagen, die erneuerbare Energiequellen nutzen, gefördert werden:

  • Für die Erzeugung der elektrischen Energie aus den erneuerbaren Energiequellen: direkte Fördermaßnahmen durch das sogenannte System „Feed-in Tariff“ liegen vor;
  • Für die Erzeugung der thermischen Energie aus OIE: zurzeit liegen keine direkten Fördermaßnahmen vor, weil in diesem Bereich keine gesetzlichen Vorschriften geregelt sind – es besteht ein Haushaltfond für Energieeffizienz, der unter allem die Investitionen in bestimmte Verwendungsformen der erneuerbaren Energiequellen für die Erzeugung der thermischen Energie unterstützt.

Die Fördermaßnahmen stellen die Rechte der bevorzugten Erzeuger der elektrischen Energie aus erneuerbaren Energiequellen und Anlagen dar, die gleichzeitig elektrische und thermische Energie mit einem hohen Grad der Nutzung von Primärbrennstoffen erzeugen – sie betreffen die Förderpreise, den Förderzeitraum und die Übernahme einer Bilanzverantwortung von dem garantierten Energieversorger. 


3.    Wer trägt die Vergütung für erneuerbare Energiequellen in Serbien?

Endkunden der elektrischen Energie im Betrag von 0,093 RSD/kWh. Aus dieser Summe werden die bevorzugten Energieerzeuger ausgezahlt.


Stand der Bearbeitung: September 2017