Ablauf des Immobilienkaufs mit Finanzierung in der Praxis in Serbien

von Frau Rechtsanwältin Ljubica Tomić, ljubica.tomic@tsg.rs, Tel. + 381 - 1 - 132 852 27


Wie läuft ein Immobilienkauf mit Finanzierung in der Praxis in Serbien ab?

In der Praxis finanzieren Banken im gewerblichen Bereich ausschließlich Ertragsobjekte. Zurzeit bestehen keine Finanzierungen im Bereich Landkauf. Die Finanzierung von Ertragsobjekten ist gegenwärtig im Bereich 50 % - 70% des Immobilienwertes. Die Mehrheit der gewerblichen Immobilien wird bei der Finanzierung in eine gesellschaftsrechtliche Form eingepackt (eine Zweckgesellschaft - SPV), wobei ein  SPV in der Regel auch nur eine Immobilie hält. Der Käufer kauft das SPV auf all debt Basis und übernimmt die bestehende Finanzierung des SPVs. Bei Ermittlung des SPV Kaufpreises wird der bestehende Schuldbetrag von dem Immobilienwert abgezogen. Der Käufer des SPVs nimmt die Refinanzierung in der Regel nach dem Kauf vor, selten koinzidiert diese mit dem Kaufvertrag. Bei der Finanzierung / Refinanzierung ist die Bestellung aller Sicherheiten in der Regel eine aufschiebende Bedingung im Kreditvertrag. Bei Cross- Border Finanzierungen ist normalerweise das Kreditgeschäft nach ausländischem Recht vereinbart, wobei die in Serbien bestellten Kreditsicherheiten immer nach serbischem Recht zu vereinbaren sind (Dépeçage ist in Serbien zulässig).


Stand der Bearbeitung: September 2017