Unsere Rechtsanwaltskanzlei in Paraguay

Wilfrido Fernández, LL.M.

Abogado
Zacarías & Fernández, Asunción

Telefon: +595-21-490-608
E-Mail: fernandez@cbbl-lawyers.de
 Kontakt


ZACARÍAS & FERNÁNDEZ Abogados
Ihre deutschsprachigen Anwälte in Paraguay


Wir gehen mit Ihnen den Weg nach und in Paraguay und verfügen über langjährige Erfahrung in der Beratung von international agierenden Unternehmen aus den deutschsprachigen Ländern.

Seit mehr als 30 Jahren setzt sich unsere Kanzlei für die Verbreitung, Stärkung und Weiterentwicklung des Rechts des geistigen Eigentums in der Republik Paraguay ein und ist heute die führende Kanzlei auf diesem Gebiet. In den letzten zehn Jahren haben wir unsere Tätigkeitsbereiche erfolgreich auf die allgemeine Praxis des paraguayischen Wirtschaftsrechts ausgeweitet, vor allem auf die Bereiche Gesellschaftsrecht und Rechtsstreitigkeiten. Diese Expansion diente dem Ziel, den gesamten rechtlichen Beratungsbedarf unserer in- und ausländischen Mandanten zu befriedigen, die seit jeher unser Engagement für Spitzenleistungen und vor allem unsere Vertrauenswürdigkeit schätzen.

Zum Nutzen unserer Mandanten pflegen wir enge Kontakte zu assoziierten Anwaltskanzleien in allen lateinamerikanischen Ländern.

Unser grundlegendes Ziel ist immer das eine: Wir wollen ein wettbewerbsfähiges und effizientes Anwaltsteam sein, das die Bedürfnisse unserer Mandanten im Auge behält.

Unsere Arbeitssprachen sind neben Spanisch: Englisch, Deutsch, Französisch, Portugiesisch und Italienisch.
 

Gründung der Kanzlei: 1981

Anzahl der Rechtsanwälte gesamt: 14, davon deutschsprachig: 2

Standorte: Asunción, Paraguay

Mandantenstruktur - Ansprechpartner: Großunternehmen; mittelständische und kleine Unternehmen; Anwaltskanzleien in aller Welt

Branchen: Wir betreuen Unternehmen aus allen Industrie- und Gewerbe-Bereichen, einschließlich Viehzucht- und Landwirtschaftsbetriebe sowie Privatpersonen im Bereich von Immobilientransaktionen, Gesellschafts- und sonstigen Nachfolgeangelegenheiten in Paraguay.
 

  • Paraguay mit die günstigsten rechtlichen Rahmenbedingungen in Lateinamerika für ausländische Investitionen bietet?
  • im lateinamerikanischen Vergleich Paraguay mit die niedrigsten Steuerbelastungen Lebenshaltungskosten aufweist?
  • für ausländische Investitionen vielfältige Gesellschaftsformen zur Auswahl bereitstehen?
  • Paraguay strategisch günstig im Herzen Südamerikas liegt und deswegen als wichtige Drehscheibe im Handel mit den Nachbarländern dient?
  • es durch besondere Investitionsgesetze – wie das Maquila-Gesetz – für die Ausfuhr von Waren verschiedene Steuervorteile und Vergünstigungen für in- und ausländische Investoren vorsieht?
  • es neben zahlreichen Möglichkeiten für industrielle Investitionen auch Investitionen in der Landwirtschaft und Viehzucht fördert?
  • Paraguay nur 7,1 Millionen Einwohnern hat, aber mit einer Größe von 406.752 km2 größer als viele europäische Länder wie z.B. die Bundesrepublik Deutschland oder Italien ist?
     


Unter anderem:
a) Schlussfolgerungen und Empfehlungen zur Anwendung des Gesetzes 772 über
Kapitalmärkte.
b) Neue gesetzliche Regelung für Unternehmen in Paraguay.
c) Höhepunkte der neuen Rechtsordnung für Kapitalgesellschaften und Gesellschaften mit beschränkter Haftung.
d) Schuldverschreibungen und Ausgestaltung der Zwangsverwaltung in Kapitalgesellschaften im neuen paraguayischen Zivilgesetzbuch.
e) Kapitel über Unternehmen im paraguayischen Rechtssystem, eingefügt in das internationale Kompendium der World Tax Data Bank (erster
internationaler Rechtsleitfaden, angepasst an eine computergestützte elektronische Datenbank).
f) Die FTAA und geistiges Eigentum. g) Der Vertrag über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Patentwesens (PCT). Änderungsmöglichkeiten: Patentierbarkeitszertifikat und Weltpatent.
g) Markenentwicklungen in Lateinamerika.
h) Relevante Fragen des Sondergesetzes 194 zur Regelung der Vertragsbeziehung zwischen ausländischen Unternehmen und ihren Vertreter, Agenten und nationale Vertriebsstellen.
i) Die neuen Regeln der Welthandelsorganisation für geistiges Eigentum.
j) Wechselbeziehung zwischen internationalen Verträgen über geistiges Eigentum und nationaler und regionaler Gesetzgebung.
k) Der Einfluss von Globalisierungs- und Integrationsprozessen auf das gewerbliche Eigentum: Die europäische Erfahrung.
l) Kommentar zu den Änderungen des Markengesetzes von 1979.
m) Herausragende Nuancen der Interamerikanischen Konvention zum Schutz von Marken.
n) Höhepunkte des Protokolls zur Harmonisierung der Vorschriften über geistiges Eigentum im Mercosur.
o) Mercosur und seine Auswirkungen auf das gewerbliche Eigentum.
p) Das neue Schiedsgericht des MERCOSUR. Buch zum Thema: Analysis of the New Trademark Legislation of Paraguay, ausgezeichnet mit dem ersten Preis für das Buch von der Inter-American Bar Association.