Unternehmen können aufatmen - Liberalisierung des Arbeitsrechts

Am 1. Juli 2012 trat das neue Arbeitsgesetzbuch in Kraft. Bereits heute ist erkennbar, dass mit dieser Novelle eine Flexibilisierung und Liberalisierung des Arbeitsrechts einhergeht.

Am 1. Juli 2012 trat das neue Arbeitsgesetzbuch in Kraft. Bereits heute ist erkennbar, dass mit dieser Novelle eine Flexibilisierung und Liberalisierung des Arbeitsrechts einhergeht.

Auf kollektivvertraglicher Ebene wird nun die Vertragsfreiheit gestärkt, was gerade für Produktionsbetriebe eine Chance zur Verbesserung ihrer Position in Tarifverträgen darstellt. Regelungen zur Arbeitszeiteinteilung und zum Schichtbetrieb wurden völlig neu geregelt, und teilweise stark an die deutsche

Rechtslage angepasst.

Auch individualrechtlich wurden die Unternehmen gestärkt. Rechtsunsicherheiten bei der Kündigung eines Arbeitnehmers gehören der Vergangenheit an, zumal in Zukunft auch eine unwirksame Kündigung das Arbeitsverhältnis beendet. Daraus resultierend hat sich auch das Zahlungsrisiko des Arbeitgebers im Falle

einer unwirksamen Kündigung erheblich reduziert.

Erwähnenswert ist auch noch die Managerhaftung, die deutlich verschärft wurde. Allerdings befinden sich die Übergangsvorschriften, die die Anwendbarkeit des neuen Arbeitsgesetzbuches auf die bestehenden Arbeitsverhältnisse regeln sollen, noch im Entwurfsstadium. Mit einer Verabschiedung im Parlament ist aber jederzeit zu rechnen. 

Unternehmern ist eine Bestandsaufnahme ihrer Altverträge anzuraten, um zu entscheiden, ob diese geändert werden müssen. Soweit sich die Unternehmen einseitiger Richtlinien bedient haben, besteht sofortiger Handlungsbedarf, da diese ab dem 1. Juli nicht mehr ohne weiteres geändert oder zurückgenommen werden können.

Quelle: (Arbeitsgesetzbuch (Nr. I/2012), sowie Gesetzesentwurf Nr. T/7415 aus Juni 2012)

Weitere Standorte

Budapest

bnt attorneys in CEE Rainer Tom, Rechtsanwalt/Partner

Stefánia út 101-103 1143 Budapest Ungarn

Tel. +36 - 141 334 00 Fax +36 - 141 334 13

rainer.tom@bnt.eu
https://www.bnt.eu  Kontakt