Die führenden deutschsprachigen Kanzleien weltweit:
unabhängig, unternehmerisch, lösungsorientiert

CBBL Geschäftsstelle
Ägypten
Argentinien
Australien
Australien
Belgien
Brasilien
Brasilien
Bulgarien
Chile
China
Costa Rica
Dänemark
Dominikanische Republik
Ecuador
Finnland
Frankreich
Frankreich
Frankreich
Griechenland
Großbritannien
Guatemala
Hong Kong
Indien
Iran
Israel
Italien
Japan
Kanada
Kolumbien
Kroatien
Luxemburg
Marokko
Mexiko
Niederlande
Niederlande
Norwegen
Panama
Peru
Polen
Portugal
Rumänien
Rumänien
Rumänien
Russland
Schweden
Schweiz
Serbien
Singapur
Slowakei
Slowenien
Slowenien
Spanien
Spanien
Spanien
Südafrika
Südkorea
Taiwan
Thailand
Tschechien
Türkei
Ukraine
Ungarn
USA Chicago
USA New York
USA New York
USA Seattle
Venezuela
Vietnam
Weißrussland
EU-Recht
UN-Kaufrecht

Weltweit vor Ort: 60 Länder - 5 Kontinente

Rechtsnews weltweit

Frankreich

Neue Pflichtangaben auf Rechnungen in Frankreich

Ergänzung der Pflichtangaben, die ab dem 1. Oktober 2019 in Rechnungen in Frankreich aufzunehmen sind

Spanien

Neues Immobilienkreditgesetz in Spanien: Neue Vorfälligkeitsregelungen

Mitte Juni 2019 ist in Spanien das neue Immobilienkreditgesetz (Ley de Crédito Inmobiliario) in Kraft getreten. Das Gesetz, das den Schutz von Privatpersonen im Hinblick auf die Eigenheimfinanzierung bezweckt, enthält in Art. 24 des Gesetzes neue Bestimmungen zur...

Dänemark

Änderung des Fusionssteuergesetzes bei grenzüberschreitenden Fusionen in Dänemark

Die dänische Regierung hat eine Änderung des Fusionssteuergesetzes verabschiedet, um eine bis jetzt unbeabsichtigte Möglichkeit zu verhindern, dass laufende Einnahmen, die in Dänemark verdient wurden, der dänischen Steuer entzogen werden, indem steuerfreie,...

EU-Recht

EuGH-Urteil: EEG 2012 enthält keine staatlichen Beihilfen

Der EuGH hat in seinem Urteil vom 28. März 2019 im Rahmen eines Rechtsmittelverfahrens entschieden, dass das Gesetz über erneuerbare Energien keine staatlichen Beihilfen enthält und somit den Beschluss der Kommission vom 25. November 2014 für nichtig erklärt.

Was CBBL auszeichnet

Lokale Beratungskompetenz im Auslandsgeschäft

CBBL ist das einzige weltweite Netzwerk deutschsprachiger Wirtschaftskanzleien im Ausland. Die CBBL-Kanzleien sind wirtschaftlich unabhängig, denken unternehmerisch und bieten eine lösungsorientierte Beratung. Der Mehrwert besteht in der besonderen Verbindung von erstklassiger juristischer Expertise, langjährig erprobtem lokalem Know-How und einer ausgeprägten interkulturellen Kompetenz der Anwälte. Die Beratungsleistung umfasst alle Bereiche des internationalen Wirtschaftsrechts, wie den Aufbau eines Vertriebssystems, die Einstellung von Personal im Ausland, Unternehmens-Restrukturierung und -schließungen sowie Vertragsgestaltung und Prozessvertretung.

Direkte Ansprechpartner im Ausland für Geschäftsführung, Personal- und Rechtsabteilung

Die CBBL-Kanzleien sind auf die Beratung und Betreuung von Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bei ihren Auslandsaktivitäten spezialisiert. Sie verfügen über langjährige Erfahrung in der Beratung von Geschäftsführern mittelständischer Unternehmen sowie von Personal- und Rechtsabteilungen großer Unternehmen im Auslandsgeschäft. Zugleich verstehen sie sich auch als vertrauensvolle Ansprechpartner für deutsche Wirtschaftsanwälte, die ihren Mandanten kompetente und erfahrene Ansprechpartner im Ausland empfehlen wollen. 

Berater vor Ort für Banken und Finanzdienst- leistungsunternehmen

Die CBBL-Kanzleien verfügen über eine ausgewiesene Expertise in allen Bereichen des Bank-, Immobilien- und Kreditsicherungsrechts. Sie stehen vor Ort als Berater und Begleiter von Finanzierungsprojekten im Ausland zu Ihrer Verfügung. Alle CBBL-Kanzleien haben darüber hinaus solide Netzwerke mit lokalen Dienstleistern aufgebaut, die ebenfalls auf die Betreuung deutschsprachiger Kunden spezialisiert sind und daher effizient und gut zusammenarbeiten

CBBL koordiniert Ihre multinationalen Beratungsanfragen

Die exzellente Beratungskompetenz der CBBL-Kanzleien sowie die enge Kooperation innerhalb des CBBL-Netzwerks kommen insbesondere Unternehmen zugute, die im Rahmen ihrer Auslandsaktivitäten Beratungsbedarf in mehreren Ländern gleichzeitig haben. Muss die Personalabteilung des deutschsprachigen Mutterhauses Mitarbeiter in verschiedenen Ländern gleichzeitig betreuen oder benötigt ein Unternehmen kurzfristig eine Vergleichsstudie für die Lösung einer bestimmten Rechtsfrage in mehreren Ländern (z.B.: Entschädigungsansprüche von Vertriebsmitarbeitern, Haftung von Geschäftsführern oder Gestaltung und Verwendung von AGB und Eigentumsvorbehaltsklauseln), so ist CBBL der richtige Ansprechpartner.