Trilaterale Absichtserklärung zur Zusammenarbeit im Klimawandel und Energieangelegenheiten

Kanada, die USA und Mexiko haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, die ein kontinentales Vorgehen für saubere Energie vorantreibt.

Nachdem sie bereits im Mai letzten Jahres eine Arbeitsgruppe zur Förderung der Zusammenarbeit bezüglich der Themen Klimawandel und Energie gebildet hatten, haben der kanadische Natural Resources Minister Jim Carr, der amerikanische Secretary of Energy Ernest Moniz und der mexikanische Secretary of Energy, Pedro Joaquín Coldwell am Freitag, dem 12. Februar 2016 in Winnipeg eine trilaterale Absichtserklärung unterzeichnet, die eine aktive Zusammenarbeit in Sachen Klimawandel und Energieaktivität zwischen den drei Ländern ermöglicht.

Die neue Absichtserklärung erweitert die letzte Absichtserklärung, die die Länder am 15. Dezember 2014 in Washington, D.C. unterzeichneten und gibt der Zusammenarbeit nicht nur in Energie- sondern auch Klimawandelangelegenheiten nun endlich eine Basis. Dies ist ein erster Schritt in Richtung einer „kohlenstoffarmen“ Zukunft für Nordamerika.

Ein wesentlicher Eckpunkt der neuen Absichtserklärung ist die zentrale Erfassung und Speicherung von Energiedaten und -karten, sowie deren konkrete Auswertung. Hierdurch sollen Energieflüsse klarer identifiziert und verifiziert werden können, was als Grundlage eines möglichen „grünen NAFTA“-Abkommens gesehen wird.

Darüber hinaus, soll die Absichtserklärung die Entwicklung von Innovationen im Bereich der sauberen Energietechnologien beschleunigen, da durch sie ein aktiver Austausch über Erfahrungen und Kenntnisse in diesem Bereich möglich wird und so die Energieeffizienz von Geräten gesteigert werden kann.

Die verschiedenen Möglichkeiten der Zusammenarbeit, die in der Absichtserklärung vorgesehen sind, können weiterhin der Ausgangspunkt für gemeinsame “grüne Projekte” werden, so zum Beispiel den (Aus-)Bau eines Infrastrukturnetzes für elektrische Fahrzeuge. Zusätzlich wird durch sie der grenzüberschreitende Transport von sauberer Energie gefördert, um die Kohlenstoff-Bilanz industrieller Anlagen zu senken.

Insbesondere letzteres verspricht eine steigende Nachfrage nach sauberer Solar-, Wind- und Wasserenergie, was eine Ausgleichsmöglichkeit für die kontinuierlich sinkenden Preise für fossile Energien wie Gas und Öl darstellen könnte.

Somit erkennt die neue Absichtserklärung die wachsende Wichtigkeit der Energiebeziehungen zwischen den unterzeichnenden Ländern an, die über Pipelines hinausgehen müssen.

Weitere Standorte

Toronto, Ontario

Dale & Lessmann LLP Sven Walker, Rechtsanwalt

University Avenue 181, Suite 2100 Toronto, Ontario Kanada

Tel. +1 416 369-7848 Fax +1 416 863-1009

swalker@dalelessmann.com
https://www.dalelessmann.com/de  Kontakt