CBBL - CROSS BORDER BUSINESS LAWYERS

Das weltweite Netzwerk deutschsprachiger Anwaltskanzleien

Juristisch sicher im Auslandsgeschäft

Japan: Doppelbesteuerungabkommen zwischen Deutschland und Japan tritt am 01.01.2017 in Kraft

[veröffentlicht am 09.01.2017]

Änderungen bei Quellensteuer auf Lizenzgebühren und Zinserträge

Das am 01. Januar 2017 effektiv in Kraft getretene Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und Japan ersetzt das vorherige Abkommen aus dem Jahr 1966 und bringt wichtige Änderungen für in beiden Ländern tätige Unternehmen mit sich. 

Interessant ist insbesondere der Wegfall der Quellensteuer auf Lizenzgebühren und Zinserträge. Betroffen hiervon sind auch Zinserträge aus konzerninterne Darlehen.

Unter diesem Gesichtspunkt bietet es sich an, Lizenzverträge und konzerninterne Darlehensvereinbarungen konzeptionell zu überarbeiten, um gegebenenfalls eine steuerrechtliche Optimierung erreichen zu können.


Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:


Herrn Rechtsanwalt Michael A. Müller,  info@mueller-law.jp
Tel. +81-3-6805-5161

Mueller Foreign Law Office
Shin-Kasumigaseki Bldg.
3-3-2 Kasumigaseki, Chiyoda-ku
Tokio 100-0013
Japan
www.mueller-law.jp


Anschrift

CBBL
Cross Border Business Law AG
Schützenstraße 7
D-76530 Baden-Baden

Tel.: +49 (0)700 - 72 46 26 98
Fax: +49 (0)700 - 72 25 29 24
mail@cbbl-lawyers.de


Kontakt


Frau Dorothée Stumpf,
Syndikusanwältin und Leiterin unserer Geschäftsstelle,
steht Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung:

stumpf@cbbl-lawyers.de