Unsere Rechtsanwaltskanzlei in Brasilien

Gustavo Stüssi Neves

Advogado
Stüssi-Neves Advogados, São Paulo

Telefon: +55 - 11 - 309 366 12
E-Mail: stussi.sp@stussinevessp.com.br

 Kontakt

Gründung: 1977

Rechtsanwälte gesamt: 36, davon deutschsprachig: 13 

Standorte: São Paulo und Rio de Janeiro

Mandantenstruktur - Ansprechpartner:
Mittelständische Unternehmen: Geschäftsführung und Führungsebene; Großunternehmen: Rechtsabteilung, Personalabteilung, Finanzabteilung.

Branchen:
Wir betreuen zahlreiche Unternehmen bspw. aus der Automobil-, Metall-, Maschinenbau-, Getränke-, Lebensmittel-, Papier- und Tabakwarenindustrie, der medizinischen, chemischen und pharmazeutischen Industrie sowie den Bereichen der Beratungs-, Ingenieurs-, Logistik- und Finanzdienstleistungen.

Beratungsfelder:
Haupttätigkeitsgebiet ist das Unternehmensrecht.
Zum Spektrum unserer Dienstleistungen gehören dementsprechend alle Leistungen, die ein Unternehmen benötigt, um sich in Brasilien durch Gründung einer Tochtergesellschaft, Erwerb eines brasilianischen Unternehmens oder durch ein Joint Venture niederzulassen und umfasst ferner die Beratung und Betreuung bereits gegründeter Unternehmen im Tagesgeschäft und bei Routineaufgaben im Bereich Steuern, Vertragsfragen, Arbeitsrecht, Prozessen und anderen Angelegenheiten.

Besondere Spezialisierungen:
Unsere Mandantschaft besteht vor allem aus Unternehmen, die mehrheitlich aus deutschsprachigen Ländern stammen, die in Brasilien tätig werden wollen bzw. bereits über eine eigene Tochtergesellschaft verfügen oder in anderer Form in Brasilien Geschäfte betreiben oder dies vorhaben.

Vertragsdokumente erstellen wir grundsätzlich zweisprachig in Deutsch und Portugiesisch oder in Englisch und Portugiesisch und kommunizieren in der jeweils gewünschten Sprache.

Repräsentative Tätigkeiten:
M&A, Gründung von Gesellschaften, Kauf und Verkauf von Gesellschaften, Joint Ventures, Gesellschaftervereinbarungen,“Due Diligence“;

Handels- und Internationales Recht: nationale und internationale Kaufverträge, insbesondere Lieferverträge, Vertriebsverträge, Handelsvertreterverträge, Immobilien, Vertretung vor Gericht oder Vertretung in Schiedsverfahren;

Arbeitsrecht: Allgemeine Beratung und Vertretung vor Gericht, Arbeitsverträge oder Dienstleistungsverträge für Geschäftsführer oder Führungskräfte, Verhandlungen mit Gewerkschaften, Beratung in Prozessen der Umstrukturierung von Unternehmen (Versetzung oder Entlassung von Mitarbeitern, Schließung von Niederlassungen oder Abteilungen, Risikobewertung) und Outsourcing;

Compliance.  

Was uns auszeichnet:
Wir konzentrieren uns hauptsächlich auf den deutsch-brasilianischen Rechtsverkehr. Wir beraten insbesondere mittelständische Unternehmen aus Deutschland sowie aus Österreich und der Schweiz – einschlißslich deren brasilianische Niederlassungen – in allen Fragen des brasilianischen Unternehmensrechts.

Wir beraten von Mensch zu Mensch:
Wir bemühen uns darum, die Anforderungen der Mandanten zu verstehen, verdeutlichen ihnen die rechtlichen sowie kulturellen Unterschiede zwischen deutschsprachigen Ländern und Brasilien und bieten ihnen pragmatische und fachlich qualifizierte Lösungen an.

Wir sprechen Ihre Sprache:
12 Anwälte unserer Kanzlei sprechen fließend Deutsch, ein deutscher Anwalt ist als Berater tätig.

Wir kennen die Kultur und die geschäftlichen Gepflogenheiten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Brasilien. Übersetzer mit langjähriger Erfahrung sorgen für die effiziente Vorbereitung verlässlicher zweisprachiger Unterlagen. Wir erstellen Verträge grundsätzlich zweisprachig (deutsch und portugiesisch oder englisch und portugiesisch).

  • der Geschäftsführer einer brasilianischen Gesellschaft (Brasilianer oder Ausländer) seinen ersten Wohnsitz zwingend in Brasilien haben muss?
  • der Geschäftsführer Angestellter oder selbständiger Dienstleister sein kann, letzteres für das Unternehmen allerdings arbeitsrechtliche Risiken mit sich bringen kann?
  • nunmehr die Möglichkeit einer Einmann-GmbH besteht, die für natürliche Personen und juristische Personen Anwendung findet?
  • es in Brasilien die Rechtsfigur der Betriebsstätte nicht gibt?
  • in Brasilien die zwischen den Arbeitnehmer- und Arbeitgeberverbänden ausgehandelten Gehaltserhöhungen für alle Unternehmen des betreffenden Tarifgebiets verbindlich sind? 
  • in Brasilien die Senkung von Löhnen bzw. Gehältern unzulässig ist?
  • Arbeitsverträge in Brasilien von spezifischen Ausnahmefällen abgesehen unbefristet sein müssen?
  • die Gesellschafter und sogar der Geschäftsführer persönlich in Anspruch genommen werden können, wenn das Unternehmen nicht imstande ist, die Löhne und Gehälter der Mitarbeiter zu zahlen?
  • es ein Handelsvertretergesetz gibt, das unabdingbare Regeln (die von den Parteien nicht geändert werden dürfen), wie bspw. die Verpflichtung zur Zahlung einer Abfindung an den Handelsvertreter im Falle der Kündigung vorsieht?
  • der Gläubiger seine Forderungen, wenn diese nicht durch bestimmte Dokumente (bspw. einen Wechsel) besichert sind, in einem wesentlich langwierigeren Gerichtsverfahren durchsetzen muss, für das er außerdem eine Sicherheitsleistung von bis zu 25% des involvierten Betrages leisten muss?
  • auch Ausländer ohne Wohnsitz in Brasilien Grundstücke bzw. Immobilien in städtischen Gebieten erwerben können, dass aber für Grundstücke auf dem Lande auch dann Beschränkungen gelten, wenn der betreffende Ausländer seinen ersten Wohnsitz in Brasilien hat?
  • in Brasilien Aktiva eines Unternehmen in Verfahren der gerichtlichen Durchsetzung von Steuerforderungen online gepfändet werden können, d.h. ohne vorherige Mitteilung bspw. Konto-/ Investitionssperrungen in Höhe des geschuldeten Betrages angeordnet werden können?
  • die brasilianischen Verbraucherschutzgesetze die Haftung der gesamten Kette der beteiligten Unternehmen vom Hersteller, über den Exporteur, Importeur, Vertriebshändler, Einzelhändler bis hin zum Dienstleister vorsieht?

Aktuelle Rechtsnews Brasilien

Brasilien

Steuerliche Auswirkungen der Aufteilung von Kosten und Aufwendungen

Zur besseren operativen Nutzung und Einsparungen von Ressourcen ist es bei Unternehmen, vor allem solchen, die zu...

Brasilien

Anmerkungen zu den mit der Staatsanwaltschaft für Arbeitssachen abgeschlossenen Vereinbarungen

über die Verpflichtung zur Änderung der Verhaltensweise

Brasilien

Land der Ansässigkeit

Die Definition der Ansässigkeit von Personen in einem bestimmten Land ist für den Umfang der betreffenden...

Brasilien

Prozessuale Rechtsgeschäfte der Neuen Zivilprozessordnung

Prozessmodernisierung durch die Parteien?

Brasilien

Teilauflösung von Gesellschaften

nach der neuen brasilianischen Zivilprozessordnung (CPC)

 

 

Brasilien

Der neue Vaterschaftsurlaub

und andere Rechte berufstätiger Väter und Mütter

Brasilien

Einhaltung der Steuervorschriften

Abkommen zur Verbesserung der internationalen Beachtung der Steuervorschriften und die Implementierung des Fatca

Brasilien

Persönlichkeitsschutz im digitalen Umfeld

Übersicht über den Persönlichkeitsschutz im digitalen Umfeld in Brasilien und in Deutschland

Brasilien

Erlass MTE 945 zu Arbeit an Sonn- und Feiertagen

Durch den Erlass 945 hat das Arbeitsministerium die Möglichkeit einer temporären Genehmigung der Arbeit an Sonntagen und...

Brasilien

Brasilianisches Mediationsgesetz veröffentlicht

Das brasilianische Mediations-gesetz (Bundesgesetz Nr. 13.140/2015), das die Rechte und Pflichten der Parteien, Anwälte...

Brasilien

Corporate Governance

Ist Ihr Unternehmen bereit für das neue rechtliche Umfeld der Governance?

Brasilien

Informationsaustausch

OCDE, FATCA und Abkommen mit der Schweiz

Brasilien

Diskriminierung im Arbeitsverhältnis und deren Rechtsfolgen

Es ist zur Zeit das Bemühen der Legislative, Exekutive und Judikative zu erkennen, die Diskriminierung zu bekämpfen und...

Brasilien

Das Internetgesetz in Brasilien

Am 23. Juni trat das Gesetz Nr. 12.965/14 in Kraft, das Regelungen zum virtuellen Umfeld in Brasilien enthält.

Brasilien

“Compliance”-Programme für brasilianische Tochtergesellschaften

Das neue Antikorruptionsgesetz sieht harte Strafen für Unternehmen vor, die, insbesondere durch Korruption und Betrug in...

Brasilien

Quellenkörperschaftssteuer bei Überweisungen ins Ausland

Die neue Orientierung des Finanzamtes und die brandneue IN RFB no. 1.455/2014

Brasilien

Neues „Antikorruptionsgesetz“ ist in Brasilien bereits in Kraft getreten

Im Januar ist das sogenannte "Antikorruptionsgesetz" (Gesetz Nr. 12.846/13), in Kraft getreten, das vermutlich Folgen...

Brasilien

Zahl der Schiedsverfahren steigt

Im Jahr 2012 gab es in Brasilien bei den Gerichten laut dem Bericht des Nationalen Justizrat für das Jahr 2012 92,2...

Brasilien

Beitritt zum UN-Kaufrecht

Anfang März diesen Jahres hat der Nationalkongress durch die Legislativverordnung Nr. 538/2012 nach langer Zeit endlich...

Brasilien

Erwerb von Landimmobilien durch Ausländer

Ein Abriss zum brasilianischen Gesetzgebungschaos

Brasilien

Sozialversicherungsabkommen zwischen der Föderativen Republik Brasiliens und der Bundesrepublik Deutschland

Brasilien und Deutschland haben das Sozialversicherungsabkommen ratifiziert. Es ist am 1. Mai dieses Jahres in Kraft...

Brasilien

Die Fußballweltmeisterschaft 2014 und ihre gesetzliche Regelung

In Brasilien wird im Hinblick auf die bevorstehende Fußball-Weltmeisterschaft 2014 viel über den Entwurf des Gesetzes...