Unsere Rechtsanwaltskanzlei in Frankreich

Emil Epp

Rechtsanwalt
Epp & Kühl Deutsch-Französische Rechtsanwaltskanzlei, Strasbourg

Telefon: +33 - 3 - 88 45 65 45
E-Mail: epp@rechtsanwalt.fr

 Kontakt

Gründung: 1994

Rechtsanwälte gesamt: 36, davon deutschsprachig: 36

Anzahl der Übersetzerinnen: 6

Standorte: Strasbourg, Paris, Baden-Baden, Köln, Sarreguemines, Bordeaux, Köln und Lyon

Mandantenstruktur - Ansprechpartner: Mittelständische Unternehmen: Geschäftsführung und Führungsebene; Großunternehmen: Rechtsabteilung, Personalabteilung, Finanzabteilung; Rechtsabteilungen von Banken und Fonds

Branchen: Wir betreuen viele Unternehmen aus den Bereichen der klassischen Industrie (Maschinenbau, Autobau, Automobil-Zulieferer, Werkzeughersteller, Hersteller von Freizeitmobilen, Unternehmen der Internetbranche sowie Handelsunternehmen und Finanzdienstleister) sowie Privatpersonen im Bereich von Immobilienangelegenheiten und bei Nachfolgeregelungen.

Beratungsfelder:
Unternehmenskauf, Due Diligence, Kauf von Unternehmen aus der Insolvenz, Restrukturierungen, Gesellschaftsgründungen und –umwandlungen, individuelles und kollektives Arbeitsrecht (Arbeitsverträge, Kündigungen etc.), Vertriebsverträge, Lieferverträge, Prozessführung vor staatlichen Gerichten, Schiedsgerichtsverfahren, Immobilientransaktionen, Bestellung von Sicherheiten, Steuerliche Gestaltungen und Restrukturierungen, Transferpreisregelungen, Mehrwersteuerangelegenheiten.

Besondere Spezialisierungen:
Wir gehen mit Ihnen den Weg nach und in Frankreich und verhandeln in Kenntnis von Sprache und Kultur zielorientiert und mit wirtschaftlichem Verstand. 

Vertragsdokumente erstellen wir grundsätzlich zweisprachig in deutsch und französisch und kommunizieren perfekt in der jeweils notwendigen Sprache.

Repräsentative Tätigkeiten:
Betreuung des französischen Insolvenzverfahrens eines großen deutschen Wohnwagenherstellers im Südelsass; Übernahme des größten Automobilzulieferers in Straßburg; Steuerliche und gesellschaftsrechtliche Optimierung der französischen Niederlassungen eines großen deutschen Werkzeugherstellers sowie eines deutschen Tankherstellers

Repräsentative Mandanten:
ZF Friedrichshafen AG; Liebherr International AG; Knaus Tabbert GmbH; Kraiburg Holding GmbH & Co. KG; Commerzbank; RIKUTEC Richter Kunststofftechnik GmbH & Co. KG; Fielmann AG; Norma Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG; Viessmann GmbH; Migros.

Was uns auszeichnet
Wir tun nur das, was wir können und konzentrieren uns auf den deutsch-französischen Rechtsverkehr. Wir beraten Unternehmen und Finanzdienstleister aus Deutschland, Österreich und der Schweiz – sowie deren französische Niederlassungen – in allen Fragen des französischen Unternehmensrechts. Rein nationale Mandate nehmen wir nicht an.

Wir beraten von Mensch zu Mensch:
Wir hören gut zu, versuchen Sie, Ihr Unternehmen sowie Ihr spezielles Umfeld zu verstehen und bieten Ihnen konkrete, praxistaugliche Lösungsansätze.

Wir sprechen Ihre Sprache
Alle Anwälte unserer Kanzlei sind zweisprachig, haben eine deutsche und eine französische juristische Qualifikation und kennen Kultur sowie geschäftliche Gepflogenheiten in Deutschland und Frankreich. Festangestellte Übersetzerinnen mit langjähriger Erfahrung bei uns sorgen für die effiziente Erstellung verlässlicher zweisprachiger Unterlagen. Wir setzen Verträge grundsätzlich zweisprachig (deutsch und französisch) auf.

Unser Netzwerk:
Unser Beratungsangebot wird ergänzt durch die Dienstleistungen erfahrener und effizienter Kooperationspartner aus dem deutsch-französischen Geschäftsbereich. Dazu gehören neben der Firma Euro-Droit SAS (Personal- und Unternehmensverwaltung sowie Steuervertretung, www.eurodroit.com) im deutsch-französischen Geschäftsverkehr etablierte Banken und Notare.

  • in Frankreich der Arbeitgeber ca. 42 % Sozialabgaben auf die Gehälter zahlen muss (hinzukommen 21 % auf Seiten des Arbeitnehmers)?
  • ein französischer Arbeitnehmer, der von Nettolohn spricht, damit sein Gehalt nach Abzug der Sozialabgaben meint (die Einkommensteuer führt der Arbeitnehmer selbst ab)?
  • im Jahr 2011 die deutsche Muttergesellschaft einer französischen Tochtergesellschaft in Frankreich als Mitarbeitgeberin zur Zahlung sämtlicher Entschädigungen an gekündigte Arbeitnehmer der Tochtergesellschaft verurteilt wurde?
  • der Gesellschafter einer französischen GmbH oder AG grundsätzlich kein Weisungsrecht gegenüber dem Geschäftsführer hat?
  • bei Kündigung eines französischen Handelsvertreters bei Anwendung französischen Rechts zwei Jahresprovisionen als Entschädigungszahlung geschuldet sind?
  • in Deutschland ansässige Arbeitnehmer oder Geschäftsführer französischer Gesellschaften steuergünstige Entlohnungen aus Frankreich beziehen können?

Aktuelle Rechtsnews Frankreich

Frankreich

Körperschaftsteuer: 3 %-Steuer auf Dividenden verfassungswidrig und aufgehoben

Die französische 3 %-Steuer auf Dividenden verstößt gegen EU-Recht

Frankreich

Öffentliche Aufträge

Kündigung des Vertrags und Recht auf Entschädigung im Falle der Insolvenz oder Liquidation des Auftragnehmers während...

Frankreich

Körperschaftsteuer

Die französische Steuerverwaltung verfügt über neue Untersuchungsmöglichkeiten, um französische Betriebsstätten von...

Frankreich

Öffentliche Aufträge

Die Verletzung der französischen Steuerpflichten führt zum Ausschluss des betroffenen Unternehmens von öffentlichen...

Frankreich

Rückforderung von Sozialabgaben bei Vermögenseinkünften

Wie können seit 2016 auf Vermögenseinkünfte erhobene Sozialabgaben CSG-CRDS in Frankreich zurückgefordert werden?

Frankreich

Schadensersatzklagen wegen wettbewerbswidriger Praktiken werden vereinfacht

Eine neue französische Verordnung erleichtert Opfern von wettbewerbswidrigen Praktiken seit März 2017 den Nachweis des...

Frankreich

Neuerungen im Wettbewerbsrecht - Verbot irreführender Geschäftspraktiken

Das französische Verbraucherschutzgesetz wurde im Februar 2017 geändert.

Frankreich

Reform des Wettbewerbrechts

Neue unlautere Handelspraktiken, deutlich höherer Bußgeldrahmen und eine obligatorische Veröffentlichungspflicht bei...

Frankreich

Schadensersatz wegen Abwerbung von Arbeitnehmern eines Konkurrenzunternehmens

Ein Unternehmen, das in Frankreich Arbeitnehmer eines Wettbewerbers in Kenntnis von deren Know-how einstellt und sich...

Frankreich

Körperschaftssteuer

Sämtliche Personalkosten sind bei der französischen Steuergutschrift für Forschungszwecke (crédit d’impôt recherche /...

Frankreich

Wie werden Reihengeschäfte zwischen verschiedenen europäischen Staaten umsatzsteuerrechtlich behandelt?

Ein österreichisches Unternehmen kauft Ware bei einem belgischen Unternehmen. Das belgische Unternehmen deckt sich bei...

Frankreich

Umsatzsteuer auf Benzin wird schrittweise vorsteuerabzugsfähig

Das französische Jahressteuergesetz 2017 führt eine schrittweise Abzugsfähigkeit der Umsatzsteuer auf Benzin ein...

Frankreich

Innerbetrieblich ausgetauschte Dienstleistungen und Verrechnungspreise (Transferpreis, Konzernverrechnungspreis)

Durch Subunternehmer erbrachte Leistungen müssen nicht zwingend mit der konzernintern vertraglich festgelegten...

Frankreich

Schrittweise Senkung der Körperschaftsteuer

Bis 2020 soll der französische Körperschaftsteuersatz schrittweise gesenkt werden.

Frankreich

Die Besteuerung von Impats wird vorteilhafter

Impats (Arbeitnehmer und Geschäftsführer), die von einer ausländischen Gesellschaft in ein französisches...

Frankreich

Schuldrechtsreform - das neue Vertragsrecht

Seit dem 1. Oktober 2016 gilt für in Frankreich abgeschlossene Verträge das neue französische Schuldrecht.

Frankreich

Handelsvertreter und Betriebsstätte

Auswirkungen der durch die OECD geplanten Änderungen

Frankreich

Vorsteuerabzug (« Déduction de TVA ») der französischen Tochtergesellschaft

Umsatzsteuer auf Einkäufe einer französischen Tochtergesellschaft für die deutsche Muttergesellschaft in Frankreich...

Frankreich

Umsatzsteuerbefreiung bei innergemeinschaftlicher Verbringung für eigene wirtschaftliche Zwecke

Bei fehlender Nennung der Umsatzsteuer-ID des Rechnungsempfängers darf die Umsatzsteuerbefreiung nicht automatisch...

Frankreich

Verträge mit Geschäftspartnern

Welche Sprache ist möglich?

Frankreich

Verschärfung der Vorschriften für Betreiber von Internetseiten

auf denen der Austausch oder Verkauf von Waren oder Dienstleistungen zwischen Privatpersonen in Frankreich angeboten...

Frankreich

Faktische Geschäftsführung

von Aufsichtsratsmitgliedern einer französischen Vereinfachten Aktiengesellschaft (SAS)

Frankreich

Neue Regelungen im Arbeitsrecht ab Juni 2016

Grenzüberschreitende Entsendung von Arbeitnehmern nach Frankreich(ausgenommen zertifizierter Transport)

Frankreich

Möglichkeiten der Erstattung der bezahlten Beträge für im Ausland ansässige Personen

Eine sehnlichst erwartete Entscheidung des Gerichtshofs der Europäischen Union (EuGH): einem ausländischen...

Frankreich

Umsatzsteuererstattung in Frankreich: Erhöhung der Mindestbeträge für Anträge für außerhalb der EU Steuerpflichtige

Steuerpflichtige, die außerhalb der Europäischen Union steueransässig sind, und in Frankreich Umsatzsteuer entrichten...

Frankreich

Insolvenz einer französischen Muttergesellschaft

Die aktuelle Wirtschaftslage in Frankreich kann für die deutsche Tochtergesellschaft eines französischen Unternehmens...

Frankreich

Verkauf eines mittelständischen Unternehmens in Frankreich

Verpflichtung zur Information der Belegschaft

Frankreich

Gründung neuer Unternehmen in Frankreich: Steuererleichterungen

Sie möchten eine Gesellschaft in Frankreich gründen? Sie beabsichtigen eine Niederlassung Ihrer Gesellschaft in...

Frankreich

Besteuerung Immobilie in Frankreich

Die Besteuerung bezüglich des von Privatpersonen im Rahmen der Abtretung einer Immobilie erzielten Veräußerungsgewinns...

Frankreich

Umsetzung der Verbraucherrechte-Richtlinie in Frankreich und Auswirkungen auf Online-Geschäfte mit Verbrauchern in Frankreich

Am 13. Juni 2014 ist in Frankreich das Gesetz zum Verbraucherschutz („Loi HAMON“) in Kraft getreten, durch welches unter...

Frankreich

Aktuelle Quellensteuersätze 2014

Abzug der Quellensteuer bei Leitung eines französischen Gesellschaft durch einen deutschen Geschäftsleiter im...

Frankreich

Haushaltsgesetz 2014

Was wird sich für Unternehmen ändern?

Frankreich

Das französische Sachverständigenverfahren

procedure d’expertise

Frankreich

Energieeffizienzinitiative

Die französische Initiative zum energieeffizienten Wirtschaften erfordert Modernisierung und schafft konkrete...

Frankreich

Aufhebungsvertrag (rupture conventionnelle)

Ein bestehender Streit der Parteien über den Arbeitsvertrag macht einen Aufhebungsvertrag nicht unwirksam

Frankreich

Arbeitszeit – Tarifvertrag SYNTEC (Bureaux d’études techniques) nichtig

Keine Jahrestagepauschale bei unzureichendem Schutz der Sicherheit und Gesundheit des Arbeitnehmers

Frankreich

neue Pflichtangaben und neue Fristen für Rechnungen seit dem 30.06.2013

Das sogenannte Amtshilferichtlinien-Umsetzungsgesetz, das am 30.06.2013 in Kraft getreten ist, bringt einige Neuerungen...

Frankreich

Werbe-Emails an Kunden in Frankreich – was ist erlaubt?

Werbung per Email an Kunden ist für ein Unternehmen ein einfaches und billiges Kommunikationsmittel. Die Benutzung von...

Frankreich

Arbeitszeit – keine Jahrestagepauschale mit Arbeitnehmern, die in einem Arbeitszeitplan stehen

Nach einem Urteil des französischen Kassationsgerichtshofs für Arbeitssachen vom 23. Januar 2013 sind...

Frankreich

Grenzüberschreitender Wirtschaftsverkehr

Schiedsverfahren nach den einheitlichen Regeln der International Chamber of Commerce (ICC). Der „Guide to ICC...

Frankreich

Stempel- und Registrierungsgebühren

Auf Aktienabtretungen fallen Stempel- und Registrierungsgebühren an, deren Höhe in Artikel 726 des französischen...

Frankreich

Urteil der französischen Cour de Cassation vom 12. September 2012

Weiterbeschäftigungs- bzw. Entschädigungspflicht von Mit-Arbeitgebern bei Kündigung aus wirtschaftlichen Gründen -...

Frankreich

Steueränderungen 2013

Im Rahmen des Entwurfs für das Haushaltsgesetz 2013, der bei der Sitzung des französischen Regierungskabinetts am...

Frankreich

Änderungen im Rahmen der Umsatzsteuer

Durch die Haushaltsergänzungsgesetze vom 19. September 2011 und 28. Dezember 2011 ergeben sich folgende Modifizierungen:

Frankreich

Erhöhung des Umsatzsteuer-Regelsatzes auf 21,2 % geplant - ein Reformvorhaben, das es zu beobachten gilt

Der französische Präsident Nicolas Sarkozy hat am Sonntag, dem 29. Januar 2012, mehrere Maßnahmen angekündigt, die zur «...

Frankreich

Modifizierungen bei der Besteuerung von Privatpersonen

Haushaltsergänzungsgesetze vom 19. September 2011 und 28. Dezember 2011

Frankreich

Vorschlag für eine Verordnung des europäischen Parlaments und des Rates über ein gemeinsames europäisches Kaufrecht

Am 11.10.2011 stellte die EU-Kommission den Entwurf zum Gemeinsamen Europäischen Kaufrecht in einem Vorschlag für eine...

Frankreich

Internationales Steuerrecht

Modifizierungen der Regelungen bezüglich der Internationalen Steuerrecht durch die Haushaltsergänzungsgesetze vom 19....

Frankreich

Die Jungheinrich-Entscheidung – Französisches Zivilrecht auf den Kopf gestellt?

Eine autonome juristische Person ist eine autonome juristische Person. Tatsächlich?

Frankreich

Vermögensteuer in Frankreich reformiert

Die Besteuerung des bei Immobiliengeschäften erzielten Veräußerungsgewinns wurde in Frankreich vielfach diskutiert. Am...