Beschäftigung und Tätigkeit eines Ausländers in Serbien

Frau Rechtsanwältin Ljubica Tomić, ljubica.tomic@tsg.rs, Tel. + 381 - 1 - 132 852 27


1.    Muss ich als ein Ausländer vor der Beschäftigung in Serbien eine Arbeitserlaubnis erhalten?

2.    Für welche Arten der Beschäftigung der Ausländer in Serbien ist eine Arbeitserlaubnis notwendig?

3.    Welchen Status im Sinne von serbischem Arbeitsrecht habe ich als ein Ausländer mit Arbeitserlaubnis in Serbien?

4.    Was betrachtet das serbische Arbeitsamt (NZS) bei der Ausstellung einer Arbeitserlaubnis?

5.    Welche Arten von Arbeitsgenehmigungen gibt es nach serbischem Recht?

6.    Droht dem Arbeitgeber eine Strafe für die Nichteinhaltung der Regeln über die Beschäftigung von Ausländern?


Antworten:

1.    Muss ich als ein Ausländer vor der Beschäftigung in Serbien eine Arbeitserlaubnis erhalten?

Vor der Beschäftigung eines Ausländers in Serbien ist der Erhalt einer Arbeitserlaubnis notwendig. Die Arbeitserlaubnis wird von dem Arbeitsamt (NSZ) ausgestellt. Wir weisen darauf hin, dass eine vorübergehende oder dauerhafte Aufenthaltserlaubnis eine Voraussetzung für die Einleitung eines Verfahrens vor der NSZ ist.


2.    Für welche Arten der Beschäftigung der Ausländer in Serbien ist eine Arbeitserlaubnis notwendig?

Für alle nach serbischem Arbeitsrecht vorgeschriebenen Verträge ist die Erteilung einer Arbeitserlaubnis erforderlich, und zwar: Arbeitsvertrag, Vertrag über die Rechte und Pflichten des Geschäftsführers, Arbeitsvertrag außerhalb des Arbeitsverhältnisses, Vertrag über gelegentliche und befristete Tätigkeiten, Dienstleistungsverträge, Vertrag über die berufliche Entwicklung und Fortbildung usw.


3.    Welchen Status im Sinne von serbischem Arbeitsrecht habe ich als ein Ausländer mit Arbeitserlaubnis in Serbien?

Ein Ausländer, dem eine Arbeitserlaubnis erteilt wurde, hat die gleichen Rechte und Verpflichtungen in Bezug auf Arbeit, Beschäftigung und Selbstständigkeit wie ein Bürger der Republik Serbien.


4.    Was betrachtet das serbische Arbeitsamt (NZS) bei der Ausstellung einer Arbeitserlaubnis?

Die Arbeitserlaubnis wird von dem NSZ auf Antrag des Arbeitgebers ausgestellt. Dabei betrachtet das NZS den Stand auf dem Arbeitsmarkt, und zwar für den geplanten Zeitraum der Arbeitstätigkeit bis zum Ablauf der befristeten Aufenthaltserlaubnis.


5.    Welche Arten von Arbeitsgenehmigungen gibt es nach serbischem Recht?

Es gibt zwei Arten von Arbeitsgenehmigungen, nämlich:

  1. die persönliche Arbeitserlaubnis, die einem Ausländer mit einer Erlaubnis zum Daueraufenthalt erteilt wird und
  2. die Arbeitserlaubnis, von denen in der Praxis die meist üblichen die Arbeitserlaubnis zur Beschäftigung und die Arbeitserlaubnis für Sonderfälle der Beschäftigung sind - z.B.: für entsandte Personen, Transfer innerhalb eines Unternehmens und für unabhängige Fachleute.


6.    Droht dem Arbeitgeber eine Strafe für die Nichteinhaltung der Regeln über die Beschäftigung von Ausländern?

Für die Nichteinhaltung der Regeln über die Beschäftigung von Ausländern kann ein Arbeitgeber mit einer Ordnungswidrigkeitsstrafe verurteilt werden, die sich auf einen Betrag zwischen 800.000 und 1.000.000 RSD / c. € 6500 und € 8000) belaufen kann.


Stand der Bearbeitung: September 2017