Kurzer Überblick über den aktuellen Immobilienmarkt in Serbien

von Frau Rechtsanwältin Ljubica Tomić, ljubica.tomic@tsg.rs, Tel. + 381 - 1 - 132 852 27


1.    Welche Trends bestehen zurzeit auf dem serbischen Immobilienmarkt?

2.    Welche weiteren Trends sind zu erwarten?

3.    Welche Immobilienprojekte werden am meistens finanziert?


Antworten:


1.    Welche Trends bestehen zurzeit auf dem serbischen Immobilienmarkt?

Der serbische Immobilienmarkt wächst schon seit Jahren. Ganz besonders aktiv ist der Wohnimmobilienmarkt, an dem eine große Anzahl von einheimischen und ausländischen Investoren teilnimmt. Dazu entwickelt sich in Serbien der hoch qualitative Büroimmobilienmarkt auch rapid, dieser ist aber zurzeit auf den Großraum der Hauptstadt Belgrad begrenzt, wo sich ja auch die meisten internationalen Gesellschafter mit ihren Sitzen in Serbien befinden. Besonders dynamisch ist der Immobilienmarkt im Bereich Retail, wo sich der Markt in zwei Richtungen ausdehnt: einerseits Shopping Malls in Großstadtgebieten (Belgrad, Novi Sad, Niš, Kragujevac) und anderseits die sogenannten Retail Parks in kleineren regionalen Zentren Serbiens.


2.    Welche weiteren Trends sind zu erwarten?

Die Einschätzung weiterer Trends ist die Fortsetzung des Wachstums im Wohnbaubereich, der eine der beliebtesten Investitionskategorien in Serbien darstellt. Für den Büroimmobilienmarkt ist ein weiteres Wachstum vorgesehen, während ein heftiger Sprung für kleinere Retail Parks, die um große Nahrungsmittelketten gebaut wurden, in naher Zukunft erwartet wird.


3.    Welche Immobilienprojekte werden am meistens finanziert?

Die Finanzierung im gewerblichen Bereich besteht in Serbien zurzeit ausschließlich für Ertragsobjekte. Im Bereich Landkauf gibt es zurzeit keine Finanzierungen in Serbien.


Stand der Bearbeitung: September 2017